Scheiß auf p.-c.

Also prinzipiell habe ich gar nichts gegen *political correctness* aber meine persönliche Meinung … kann auch schon mal … im KRASSEN Gegensatz stehen … zu dem … was landläufig als *politisch Korrekt* gilt … 

Bildergebnis für political correctness

und obwohl mein ehemaliger Trainer-Kollege M. … mich nun schon einige Jahre kennt … fragt er mich doch tatsächlich … ob ich nicht mal mit meinem Sohnemann beim Training seiner neuen Mannschaft vorbei schauen könnte … um seinen Jungs ein paar Tipps und Tricks zu vermitteln … die ihnen eventuell helfen würden … bessere Fußballspieler zu werden.

Außerdem … soll ich sagen … was ich von seinem TEAM halte …

ÄHM … ja … es ist schon so eine Sache … mit Freundschaften … und deren Belastbarkeit …  😈

Aber *unter UNS* … die wir ein Herz für diesen Sport haben … herrscht ein oft ziemlich „direkter“ Ton … will sagen … man(n) trägt dieses HERZ … auch gelegentlich … DIREKT auf der Zunge … 

WIR also dahin … schauen dem wüsten TREIBEN staunend einige Zeit zu … reiben uns nach wenigen Minuten verwundert die Augen … und fragen den Kollegen M. … wer zum Teufel diese armen Kreaturen gezwungen hat … einem Fußballverein beizutreten … und warum ER … als zuständiger TRAINER … ihnen nicht empfohlen hat … irgendwas anderes … mit ihrer Freizeit anzufangen …

*NEEE … André … sag mal ehrlich jetzt … was denkst DU über die Jungs … ?*

Hmmm … EHRLICHKEIT … das ist auch so eine Sache … na gut … stellen wir diese langjährige Freundschaft also auf den Prüfstand …

“ OKAYYY … das was wir hier sehen … hat mit Fußball so viel zu tun … wie der Bodyguard mit dem Eiskunstlaufen … die „Bewegung“(s)“Bereitschaft“ lässt auf schwere Fälle von KINDERLÄHMUNG schließen … das Spielverständnis kann als NICHT vorhanden bezeichnet werden … DISZIPLIN kannst DU diesen ASIS höchstens mit ROHER GEWALT beibringen … kurzum … ein tragischer Fall von kollektivem Fußball-Tourette …“ 

* Fußball-Tourette … wie meinst du das?* fragt Kollege M. leicht verunsichert …

“ Nun ja … sobald ein Ball in die Nähe kommt … zucken deine Spieler unkontrolliert rum … und man hört nur noch … 

*Scheiße … Kacke … Drecksau … Arschloch … Pisskopp … Wixxer … Mistteil … elende Sauerei … Hurensohn … Arschgeburt … Schwanzlutscher … Fotze … FICK dich … FUCK …*

… und ähnlich phantasielose Flüche …“

Um uns dafür zu rächen …

wie diese Deppen unseren geliebten Sport „vergewaltigen“ … haben Sohnemann und meine Wenigkeit dann noch ein paar Kombinationen mit anschließendem Torabschluss *Zelebriert* …

damit uns diese UNfähigen auch wirklich aus tiefstem Herzen hassen … aber vor allem auch … um ihnen klar zu machen … was sie wirklich sind … und auf EWIG bleiben werden … nämlich in höchstem Maße … UNfähig …

Meinem Kollegen habe ich empfohlen … irgendwas sinnvolles mit dem anzufangen … was ER glaubt … in diesem Sport vermitteln zu müssen …

Jedem einzelnen „Spieler“ habe ich zum ABSCHIED eine Belohnung versprochen … sobald die ABMELDUNG unterschreiben und per EINSCHREIBEN bei der Jugendabteilung des Vereins eingegangen ist … 

Ach ja … 

Bildergebnis für tourette witze

… man(n) könnte auch sagen … EHRLICH … 


derART genervt … geht der Held dann am Abend in den Musik-Keller … greift zur Klampfe … und weil der Sohnemann ihn auf dem Platz mal wieder *Godfather of Freistoß* genannt hat … kann bei *BIG Daddy Cool* schon mal sowas wie hier … beim Kollegen SLASH dabei rauskommen … 

Noch etwas passendes zum letzten Thema

Es hat mir so einen Spaß gemacht … zwischendurch mal eben dieses nicht mehr ganz neue Stück zu „vergewaltigen“ … dass ich das passende Video dazu hier unbedingt „verewigen“ möchte …

Manchmal machen mir meine Gedankensprünge selbst ein bisschen Angst …

(Aber nur ein ganz kleines BISSchen …)

doch damit kann ein Held umgehen …  😎 

GEWALTig (2)

Er umfasst ihre beiden Handgelenke … mit einer Hand … greift mit der anderen … in ihr Genick … zieht SIE so … in einer Bewegung … mit spielerischer Leichtigkeit hoch … stellt SIE auf die Füße … dreht Sie 3 mal im Kreis … um ihren Gleichgewichtssinn zu stören … was nicht nötig wäre … denn so dumm … sich gegen diesen übermächtigen Kerl wehren zu wollen … ist SIE nicht.

Dann wirft ER ihren Körper wie einen nassen Sack über seine linke Schulter … trägt SIE zielstrebig in Richtung Schlafzimmer … und wirft SIE auf´s Bett …

Seine Griffe sind fest … aber nicht brutal … was in ihr die Hoffnung aufkommen lässt … einigermaßen „unversehrt“ aus der ganzen Sache raus zu kommen …

Die klärenden Worte … die der Eindringling jetzt an SIE richtet … lassen an seinen Absichten allerdings keine Zweifel zu …

„Hör zu Mädchen … WIR 2 wollen mal ein paar Regeln … für unser nettes *Schäferstündchen* hier festlegen. *NETT* wird das hier nur … wenn DU die Klappe hältst und keine Zicken machst. Ein einziger SCHREI … oder irgendein dummer TRICK … und es wird GEWALTig unangenehm für DICH. Es ist besser … DU prägst dir das ein … und befolgst … alles was ich dir sage … denn ich bin kein Freund von Wiederholungen. Aber das dürfte ja auch in deinem Sinne sein … schließlich bin ich nicht hier … um dich zu langweilen … meine SCHÖNE …“

Trotz absoluter „Dunkelheit“ durch ihre Augenbinde … hat SIE förmlich sein feistes Grinsen vor Augen … jedenfalls stellt SIE es sich so vor … als er zufrieden feststellt … dass seine … mehr oder weniger *unterschwellige* Drohung … ihr Ziel nicht verfehlt …

Sie zittert leicht … als er ihre Hände und Füße … mithilfe mitgebrachter Seile … an den 4 Pfosten ihres großen Bettes festbindet …

Wieder geschieht alles mit festem Griff … aber ohne Brutalität …

Wieder versucht SIE sich dadurch zu beruhigen … und wieder folgt … die schnelle Ernüchterung … denn als SIE so da liegt … auf dem Rücken … schutzlos ans Bett gefesselt … alle Viere von sich gestreckt … vernimmt SIE ein Geräusch … als zöge jemand ein schweres Jagdmesser aus einer Scheide … und im nächsten Augenblick … wird ihr klar … dass SIE sich nicht VERhört hat …

Langsam schneidet ER ihre Kleidung auf … und entfernt diese … noch langsamer … Stück für Stück … von ihrem inzwischen heftiger zitternden Körper … bis SIE völlig Nackt da liegt … und ER … seine *BEUTE* … zufrieden … interessiert .. fast wohlwollend betrachtet … mit Gedanken in seinem Kopf … die SIE … zu diesem Zeitpunkt … nicht mal erahnt …

„DU zitterst ja jetzt schon wie Espenlaub … dabei habe ich DIR doch noch gar nichts *gutes* getan“

… spricht ER mit einer Stimme … die an einen diabolischen Schauspieler … nach ART eines jüngeren Anthony Hopkins mit breiten Schultern erinnert …

„DU wirst dich schon noch etwas in Geduld üben müssen … auch wenn mir … ein gewisses Verständnis … für deine Erregung nicht völlig abgeht …“

Noch immer … spricht SIE kein einziges Wort … erträgt seine Äußerungen still.

„DU denkst an unsere REGELN,meine SCHÖNE … sei ein braves Mädchen … und gib mit keinen Grund … mich aufzuregen … das entspricht nicht meiner ART …“

ER legt das große … schwere … kalte Messer … auf ihre nackte SCHAM … und verlässt den Raum …

SIE traut sich kaum zu atmen … geschweige denn … sich großartig zu bewegen … und so hört SIE … neben ihrem eigenen HERZSCHLAG … Geräusche … die SIE nicht zuordnen kann … aus dem angrenzenden Badezimmer … und dann … die DUSCHE.

… gefühlte Ewigkeiten vergehen … eher ER … frisch geduscht … aus dem Bad zurück kehrt … sich wortlos zwischen ihre weit gespreizten Schenkel kniet … den ehemals kalten Stahl … der inzwischen IHRE Körpertemperatur angenommen hat von ihrem Venushügel entfernt … und durch seinen Penis ersetzt … den ER jetzt … mit leichtem *Nachdruck* … dort platziert …

SO bleibt ER da … still … bewegt sich noch keinen Millimeter … und wartet … auf irgendeine Reaktion ihrerseits …

SIE schließt die Augen … denkt an den Mann … der SIE … jetzt und sofort … aus dieser misslichen Lage befreien sollte … den Mann … mit dem SIE eigentlich MORGEN in diesem Bett liegen wollte … der aber … MAL WIEDER … nicht bei ihr ist … wenn SIE diesen Mann wirklich braucht … und wünscht sich weit weg …


 

Fortsetzung folgt …

GEWALTig

SIE schließt die Tür zu ihrer kleinen Wohnung auf … tritt ein … stellt die Einkaufstaschen ab … hängt den Schlüssel ans BRETT … schnauft kurz durch.

Die Taschen sind schwer … voller guter Sachen … die SIE besorgt hat … um IHN etwas zu verwöhnen … wenn ER am Wochenende zu ihr kommt … um endlich mal wieder … eine Zeit der Zweisamkeit zu verbringen.

Sie ist müde und kaputt von der Arbeit … die Woche war hart … aber jetzt ist Freitagabend … die Vorfreude auf die gemeinsamen Stunden … mit ihrem Lover lassen ihre Gesichtszüge mild und zufrieden wirken … als SIE sich bückt … um die schweren Taschen aufzuheben …

Plötzlich spürt SIE einen Windzug … im nächsten Moment wird SIE fest von hinten gepackt … und … zu Boden geworfen … SIE fällt auf die Knie … ein heftiger SCHMERZ … ANGST steigt in ihr auf …

Auf dem Bauch liegt SIE da … hilflos … unfähig sich zu bewegen … ihr Mund wird fest zugehalten … ein kräftiger … schwerer … massiger Kerl wirft sich auf SIE … verbindet ihr mit wenigen … geschickten Bewegungen die Augen … kommt mit seinem Mund nah an ihr Ohr … und zischt SIE durch die Dunkelheit der blickdichten Augenbinde … ruhig atmend an …

*DU kannst DIR aussuchen … wie das hier abläuft,SÜßE … wenn DU BRAV bist … haben WIR beide Spaß … wenn nicht … habe nur ICH Spaß …*