Bodyguard – Der letzte Job

Spätestens seit dem Film mit Whitney Houston und Kevin Costner müsste doch jedem klar sein … dass dies absoFUCKinglut kein Traumjob ist …

im Gegenteil … oft ist es sogar ein echter SCHEIß – Job …

Wobei der FILM nicht etwa übertreibt … nene … im wirklichen Leben als Bodyguard … hast du es noch mit ganz anderen *DIVEN* zu tun …

Ein sicherer Beweis wäre wohl folgender Auszug …

aus dem Telefonat zwischen einem total genervten Bodyguard … und dem sehr besorgten … dabei nicht minder vermögenden Vater … einer etwas „schwierigeren“ … gerade mal VOLL_jährigen Klientin …

Okay … SIE war damals 25 … körperlich durchaus VOLL entwickelt … aber Verhaltens mäßig DEUTLICHST REIFE verzögert … besonders … wenn SIE VOLL war … und das … war SIE oft und gern …

Diese durchgeknallte GÖRE machte von Anfang an nichts als ÄRGER … 

und EINDEUTIGE Angebote … 

vorzugsweise ihrem BODYGUARD … 

Bodyguard:

“ das war´s für mich … ich bringe diese kleine Psychopathin jetzt noch irgendwie lebendig hier raus … bevor der MOB … und das völlig zu recht … über SIE herfällt und in der Luft zerreißt … setze dieses verzogene Miststück in das nächste Taxi … und das einzige … was ich dann noch von euch sehen will … ist der Eingang meines Honorars … auf dem Geschäftskonto …

HASTA LA VISTA … ich bin RAUS …“ 

Vater/Auftraggeber:

„Heißt das … unser kleines *Enfant terrible* braucht einen neuen Beschützer …?“

Bodyguard:

“ Meiner Meinung nach … *braucht* diese Wahnsinnige mal ordentlich den Hintern versohlt …“    

Vater/Auftraggeber:

“ Tun SIE was nötig ist …

wenn ich meine Tochter letztens richtig verstanden habe … entspräche das auch durchaus ihrem ausdrücklichen Wunsch.“ 

In diesem Sinne … FROHES FEST … und AUGEN auf … bei der Berufswahl …