Romeo & Julia

William Shakespeare 

Dritter Aufzug

Fünfte Szene … 

Romeo und Julia

 

JULIA:

Willst du schon gehn? Der Tag ist ja noch fern.

Es war die Nachtigall, und nicht die Lerche,

Die eben jetzt dein banges Ohr durchdrang;

Sie singt des Nachts auf dem Granatbaum dort.

Glaub‘, Lieber, mir: es war die Nachtigall.

ROMEO:

Die Lerche war’s, die Tagverkünderin,

Nicht Philomele; sieh den neid’schen Streif,

Der dort im Ost der Frühe Wolken säumt:

Die Nacht hat ihre Kerzen ausgebrannt,

Der muntre Tag erklimmt die dunst’gen Höh’n:

Nur Eile rettet mich, Verzug ist Tod.

JULIA:

Trau‘ mir, das Licht ist nicht des Tages Licht,

Die Sonne hauchte dieses Luftbild aus,

Dein Fackelträger diese Nacht zu sein,

Dir auf dem Weg nach Mantua zu leuchten;

Drum bleibe noch: zu gehn ist noch nicht Not.

ROMEO:

Laß sie mich greifen, ja, laß sie mich töten!

Ich gebe gern mich drein, wenn du es willst.

Nein, jenes Grau ist nicht des Morgens Auge,

Der bleiche Abglanz nur von Cynthias Stirn.

Das ist auch nicht die Lerche, deren Schlag

Hoch über uns des Himmels Wölbung trifft.

Ich bleibe gern: zum Gehn bin ich verdrossen.

Willkommen, Tod! hat Julia dich beschlossen. –

Nun, Herz? Noch tagt es nicht, noch plaudern wir.

JULIA:

Es tagt, es tagt! Auf! eile! fort von hier!

Es ist die Lerche, die so heiser singt

Und falsche Weisen, rauhen Mißton gurgelt.

Man sagt, der Lerche Harmonie sei süß;

Nicht diese: sie zerreißt die unsre ja.

Die Lerche, sagt man, wechselt mit der Kröte

Die Augen: möchte sie doch auch die Stimme!

Die Stimm‘ ist’s ja, die Arm aus Arm uns schreckt,

Dich von mir jagt, da sie den Tag erweckt.

Stets hell und heller wird’s: wir müssen scheiden.

ROMEO:

Hell? Dunkler stets und dunkler unsre Leiden! …

Und das kann dabei rauskommen …

wenn ein LIEBESKRANKER Guitar-HERO zur *AXT* greift …   

Bei dem Text muss ich immer aufpassen …

nicht ZUVIEL Gefühl in die *SACHE* zu legen … 

Ein Held mit zu feuchten Augen … 😳  kommt ja auch nicht so gut …      

Was gefällt euch besser ?

Theater oder Musik ?

*Altersheimer*

* Papa … bitte versprich mir … dass DU nie *Altersheimer* kriegst*  … spricht die besorgte Tochter … während sie gerade eine DEMENTsprechende DOKU zum Thema ALZheimer schaut … 

* don´t worry my dear … mach dir keine Sorgen … HELDEN sterben jung …* 

#dieses Gefühl … wenn du froh bist … auch deinen schwarzen HUMOR vererbt zu haben

irgendwann ZAHLEN wir alle …

aber bis dahin …

 Keep Rockin …

EVERYBODY PAYS

i got shot off my horse
so what? i’m up again
and playing
in one of these
big saloons on main
you can come up here
take a look
around these sinners‘ dens
you’re only ever going to find
one or two real games
nobody’s driving
me underground
not yet anyway
but either on the strip
or on the edge of town
everybody pays
everybody pays to play

yeah, you ought to stay

right where you are
in sawdust land
it’s probably the
safest place to be
with your
greasy little pork pies
and your shoestring hands
it makes
no difference to me
all those directions
which we never took
to go our different ways
who went and wrote
the oldest story in the book?
everybody pays
everybody pays to play

curl up inside
a boxcar dream
and disappear
with a couple
low roller friends
you were never one
for trouble
so get out of here
i knew the game
was dangerous back then
but nobody’s breezing
through these swinging doors
just ups and walks away
everybody has to leave
some blood here on the floor
everybody pays
everybody pays to play …

——————————————–
in diesem Sinne liebe Leute …
klimpert der Held noch ein wenig rum …
und freut sich … dass es Menschen wie Mark gibt …
die euer und mein LEBEN … immer wieder *spürbar* bereichern …
————————————————————————————————————————
mag sein … dass wir am Ende alle bezahlen …
aber ich war nie jemand … der sich vor der RECHNUNG drücken wollte …

Freundschaft Plus (wherever i go)

Spätestens nachdem SIE nochmal zur Band auf die kleine Bühne ging … um mit IHM dieses Lied zu singen … wusste jeder in der Bar … dass die ZWEI mehr als *Freunde* sind …

ER sagte SIE nochmal kurz mit leuchtenden Augen und viel Gefühl in der VOICE an … wofür SIE sich einmal mehr … mit einem kleinen Kuss … sowie einem bezaubernden Lächeln bedankte …

Ihre Stimmen wärmten einander und jeden anwesenden Gast …

ihr Saxophon und seine Gitarre liebten sich längst leidenschaftlich … bevor sich die beiden *Musik-Freunde* am Ende des Songs sanft küssten … als wären sie allein im Raum …

Worauf sich die begeisterten *ZUGABE-Rufe* des Publikums bezogen … war nicht ganz klar … der Kuss war ausbaufähig … und ein weiteres Lied … hätten sicher auch einige noch gern gehört … doch zogen es die 2 „verliebten Freunde“ vor … sich ganz schnell zurück zu ziehen … 

—————————————————–

Für interessierte Leser/Höhrer … die den Anfang verpasst haben …

hier ein kleiner SERVICE …

nochmal alle bisherigen Teile als LINK …

https://andre37komma5.wordpress.com/2017/08/21/freundschaft-plus/

https://andre37komma5.wordpress.com/2017/08/26/freundschaft-plus-ehrlich-boese/

https://andre37komma5.wordpress.com/2017/08/31/freundschaft-plus-immer-wieder-2/

https://andre37komma5.wordpress.com/2017/08/31/freundschaft-plus-klaerung/

https://andre37komma5.wordpress.com/2017/09/02/freundschaft-plus-musikwunsch/

https://andre37komma5.wordpress.com/2017/09/04/freundschaft-plus-bin-ich-die-eine/

https://andre37komma5.wordpress.com/2017/09/05/freundschaft-plus-take-care/

https://andre37komma5.wordpress.com/2017/09/05/freundschaft-plus-whole-lotta-love/

WOHIN ICH AUCH GEHE

Mag sein, ich muss immer wandern
von einem Ort zu nächsten
der Himmel weiß warum
aber in dem wilden Blau dort drüben
steht dein Stern fest in meinem Himmel

Nur eine andere Bar an einer Kreuzung
so weit weg von Zuhause
aber das ist schon gut so
Wann immer ich eine dunkle Straße entlang gehe
ich fühle mich nie alleine in der Nacht

Da gibt es einen Platz in meinem Herzen
obwohl wir so weit auseinander sind
wirst Du es immer wissen
Egal wie lange wir uns nicht gesehen haben
werde ich eine Flamme für Dich halten
Wo immer ich auch hingehe

Sie werden hier gleich schließen
Sie ziehen schon die Läden zu
aber Sie lassen Dich noch ein bisschen bleiben
Sie wollen es nicht verstehen

Nun muss ich Dich verlassen Bruder
Diese Runde ist meine
Sie sehen Dich irgendwie an
Du kannst gehen und einen anderen haben
Sie werden Dir keine Zeit lassen
Ich werde mich jetzt verabschieden

Da gibt es einen Platz in meinem Herzen
obwohl wir weit auseinander sind
wirst Du es immer wissen
Egal wie lange wir uns nicht gesehen haben
werde ich eine Flamme für Dich halten
Wo immer ich auch hingehe …


WHEREVER I GO

Maybe I’m bound to wander
From one place to the next
Heaven knows why
But in the wild blue yonder
Your star is fixed in my sky

Just another bar at a crossroads
So far from home
But that’s alright
Whenever I’m going down a dark road
I don’t feel alone in the night

There’s a place in my heart
Though we’re far apart
May you always know
No matter how long since I saw you
I’ll keep a flame there for you
Wherever I go

They’re looking to close up in here
They’re pulling down the blinds
But they’ll let you stay awhile
They’re not going to mind

Now I’ve got to leave you, brother
So this round’s mine
Here’s looking at you, anyhow
You can go on and have another
They won’t call time
I’m going to say my goodbyes now

There’s a place in my heart
Though we’re far apart
May you always know
No matter how long since I saw you
I’ll keep a flame there for you
Wherever I go …

Das erste Date

Nach dem letzten Testspiel vor Saison-Start … habe ich gegen Mittag … meinen Sohnemann ans andere Ende der Stadt chauffiert … zu seinem ersten Date … mit seiner ganz bezaubernden neuen FREUNDIN.

Die beiden waren im Kino … und haben danach ein paar Stunden bei ihr zu Hause verbracht … wo ich den frisch verliebten gegen 19 Uhr wieder abgeholt habe …

Auch die Mutter der jungen HERZ-Dame (15j.) … ❤  ist wie ich der Meinung … dass die beiden … sich scheinbar gesucht und gefunden haben … obwohl mein lieber HERR Sohn erst 12 ❗ ist …  ❤

 Für SIE … eine der besten auf dem Gymnasium … ist die Schule so wichtig … wie für IHN der Sport … aber trotzdem finden die beiden sich immer wieder in spannenden Gesprächen … bei ständig wechselnden Themen …

Das nenne ich … eine seeehr reife BEZIEHUNG …

Die 2 sind wirklich süß miteinander …

Also habe ich den beiden diesen folgenden Song gewidmet … als mein „kleiner“ ROMEO gegen 21 Uhr überglücklich zu Bett ging …

Da der Text nicht wirklich zu der noch ziemlich „unbelasteten“ jungen Liebe der beiden passt … werde ich in Kürze … einen passenderen Text für die ZWEI schreiben …

Aber den Klängen der FENDER … lauschte der junge ROMEO andächtig …

Wo ER während dessen mit seinen Gedanken war … lassen wir mal offen …  😉

SWEET DREAMS … junger (Frauen)-Held …

ROMEO AND JULIET SONGTEXT

A lovestruck Romeo sings the streets a serenade
Laying everybody low with a love song that he made
Finds a street light, steps out of the shade
Says something like, „You and me babe, how about it?“

Juliet says, „Hey it’s Romeo, you nearly gave me a heart attack“
He’s underneath the window, she’s singing, „Hey la, my boyfriend’s back
You shouldn’t come around here, singing up at people like that“
Anyway, what you gonna do about it?

Juliet, the dice was loaded from the start
And I bet, then you exploded in my heart
And I forget, I forget, the movie song
When you gonna realize, it was just that the time was wrong, Juliet?

Come up on different streets, they both were streets of shame
Both dirty, both mean, yes and the dream was just the same
And I dreamed your dream for you, and now your dream is real
How can you look at me as if I was just another one of your deals?

Well you can fall for chains of silver, you can fall for chains of gold
You can fall for pretty strangers and the promises they hold
You promised me everything, you promised me thick and thin yeah
Now you just say, „Oh Romeo, yeah, you know I used to have a scene with him“

Juliet, when we made love you used to cry
You said „I love you like the stars above, I’ll love you till I die“
There’s a place for us, you know the movie song
When you gonna realize, it was just that the time was wrong, Juliet?

I can’t do the talk like the talk on the TV
And I can’t do a love song, like the way it’s meant to be
I can’t do everything, but I’ll do anything for you
I can’t do anything ‚cept be in love with you

And all I do is miss you, and the way we used to be
All I do is keep the beat, the bad company
And all I do is kiss you, through the bars of a rhyme
Julie, I’d do the stars with you, anytime

Ah Juliet, when we made love you used to cry
You said I love you like the stars above, I’ll love you till I die
There’s a place for us, you know the movie song
When you gonna realize, it was just that the time was wrong, Juliet?
And a lovestruck Romeo he sings the streets a serenade
Laying everybody low, with a love song that he made
Find a convenient streetlight, steps out of the shade
And says something like, „You and me babe, how ‚bout it?“
„You and me babe, how about it?“

ROMEO AND JULIET  (ÜBERSETZUNG)

Ein von der Liebe getroffener Romeo singt den Straßen eine Serenade,
Er lässt alle Welt verstummen mit dem Liebeslied, das er schrieb
Er findet eine Straßenlaterne und tritt aus dem Schatten heraus
Und sagt etwas wie „Hey Baby, wie wär’s mit uns beiden?“

Julia sagt: „Hey, es ist Romeo! Ich hab fast nen Herzinfarkt bekommen!“
Er steht unter ihrem Fenster, und sie singt: „Hey, mein Liebster ist zurück!
Du solltest nicht hierher kommen und jemanden so ansingen.
Aber egal. Was kommt als nächstes?“

Julia, die Würfel waren schon von Anfang an gezinkt
Ich machte meinen Einsatz, und du explodiertest in meinem Herzen
Ich erinnere mich schon nicht mehr an dieses Lied aus einem Film
Wann wirst du es erkennen, wir taten das richtige zur falschen Zeit… Julia.

Wir sind in unterschiedlichen Straßen aufgewachsen
Beides Straßen der Schande
Beide schmutzig, beide schäbig, ja und der Traum war genauso
Und ich träumte deinen Traum für dich, und nun ist dein Traum wahr
Wie kannst du nur auf mich schauen als wäre ich nur eine deiner Affären?

Nun, du kannst bei Silberketten schwach werden, oder für Goldketten
Du kannst bei hübschen Fremden schwach werden, und bei den Versprechen die sie machen
Du hast mir alles versprochen, du versprachst mir dick und dünn, ja,
Und nun sagst du nur: „Oh Romeo, ja, weißt du, mit dem hatte ich mal eine Szene“ [1]

Julia, wenn wir uns liebten, hast du meist geweint.
Du hast gesagt: „Ich liebe dich wie die Sterne da oben, ich werde dich lieben bis ich sterbe.“
Es gibt einen Ort für uns, du kennst doch das Lied aus diesem Film.
Wann wirst du es erkennen, wir taten das richtige zur falschen Zeit… Julia.

Ich kann nicht so gut reden, so wie sie es im Fernsehen machen
Und ich kann kein Liebeslied schreiben, so wie es sich gehört
Ich kann nicht alles tun, aber ich tue alles für dich
Ich kann gar nichts tun, außer in Dich verliebt zu sein.

Und alles was ich mache ist dich zu vermissen, und wie es mit uns war
Alles was ich mache ist den Rhythmus zu halten, die schlechte Gesellschaft
Und alles was ich tue ist dich zu küssen, durch die Takte eines Reimes [2]
Julia ich würde mit dir zu den Sternen fliegen, jederzeit.

_________________________

[1] Dieses Zitat ist nicht Julia, die zu Romeo spricht, sondern Julia, die zu anderen sagt „ach, der Romeo, das war nur so eine unbedeutende Sache“, nach dem Motto „wir hatten mal diese eine Szene an meinem Balkon, mehr nicht“.

[2] „Through the bars“ heißt wörtlich „durch die Gitterstäbe“, aber in der Musik ist ein „bar“ ein Takt (z.B. 4 Noten bei einem 4/4-Takt) eines Stückes. In sofern schwer übersetzbares Wortspiel.

Sanfte Töne

So ihr lieben … jetzt werde ich einfach noch ein wenig klimpern …

und einen ereignisreichen Tag ausklingen lassen …

Auch hier sollte man dem übertriebenen Titel des Videos keine Beachtung schenken … und sich einfach an der Musik erfreuen …

Abschließend wünsche ich eine traumhafte Nacht … und eine angenehme Woche …

Nelson Mandela

… hatte sicher seine Freude … als 2 GROßE Gitarren-Helden … ihm … einem ganz großen Helden … damals auf ihre ART … zum Geburtstag gratulierten …

Dire Straits performing live with Eric Clapton at Wembley Stadium …

at Nelson Mandela 70th Birthday Party 11th June 1988 …

Zitat:  

* No one is born hating another person because of the color of his skin or his background or his religion …*

* Niemand hasst von Geburt an jemanden aufgrund dessen Hautfarbe, dessen Herkunft oder dessen Religion …*

Nelson Mandela  (and Barack Obama much later)    😉

 

Pfad der Tränen

Das letzte mal … als ich diesen *Pfad der Tränen* mit einem Kollegen … (Schlagzeuger) „bespielt“ habe … diesen Pfad sozusagen mit ihm gegangen bin … hatte dieser verzweifelte Kerl gerade seine Freundin … seinen Job … und seinen Führerschein verloren …

yo … man könnte fast sagen … er hatte eine „suboptimale“ Woche …

ER hatte aber noch sein Schlagzeug … im riesigen Wohnzimmer des viel zu großen Hauses stehen … welches er seit 3 oder 4 tagen allein … mit seinem treuen Hund bewohnte … zufälliger Weise übrigens auch ein ROTTI … 

so begab es sich also … dass wir unsere Hunde in den Park ähnlichen Garten „auswilderten“ … meine Fender aus dem Auto holten … sowie meinen kleinen NOTFALL-Koffer für Auswärts-Übernachtungen …

dann nahm sich jeder 2 Flaschen kühles Budweiser aus seinem *American Style MEGA – Kühlschrank* … das Teil war wirklich nahezu begehbar … hatte sicher auch eine eigene Postleitzahl … und jeweils eine Flasche Makers Mark Bourbon Whiskey … aus der gut sortierten Hausbar …

ja … ich weiß … Bourbon geht im Normalfall gar nicht … aber dies war ja ein NOTFALL … und echte „Revolver-Helden“ … trinken selten Single Malt … 

yo …  wir … die im Blues verbundenen „GUN-Men“ … waren bereit … an diesem Abend auf alles zu „schießen“ … was uns in den trüben Sinn kam …

vorzugsweise herzlose … schmalbrüstige Chefs mittelständischer Computerfirmen … vollbusige Rothaarige mit dem sexuellen Appetit einer Hard-Core-Nymphomanin … vollHORST Polizisten … die wenig Verständnis aufbringen … wenn man(n) einfach mal das Pedal durchtreten muss … usw. …

schon am Ende dieses Songs waren die Flaschen leerer … und die Laune besser …

als wir zwei *Waffenbrüder* … viele … viele kühle Budweiser später … und um einige hochgeistige Erkenntnisse weiser … wesentlich sanftere Töne anschlugen … konnte uns längst nichts IRDISCHES mehr verletzen … 

noch am selben Abend … lachten wir Tränen …

3 Monate später … bekam er seine Fahrerlaubnis zurück … 6 Monate danach gründete er seine eigene kleine Firma … die es heute noch gibt … im krassen Gegensatz zu dem Unternehmen seines ehemaligen Chefs …

wirklich allein … lebt er inzwischen auch nicht mehr … in diesem großen Haus …

da laufen jetzt 3 wirklich musikalische Kids rum … und eine dunkelhaarige Frau … mit kleinerem Busen … aber einem riesigen HERZ … 

einen Hund hat auch er nicht mehr … aber sein altes Schlagzeug … welches heute natürlich nicht mehr im Wohnzimmer … sondern in einem eigens dafür umgebauten Keller steht …

am Telefon gestern hat er gesagt … wir müssen das … von damals … unbedingt SEHR BALD … mal wieder machen … und ich glaube … er hat recht …