Für Gina / per Gina

Irgendwann sollte ich euch noch von GINA erzählen … und wie wir miteinander MUSIK gemacht haben … aber für den Moment muss unser LIEBSTES – STÜCK von GIANNA reichen … 

Puh … ist es so heiß heute … oder kommt´s nur mir so vor … ?? 

AMERICA

ÜBERSETZUNG

Ich werde suchen,
Ich habe mir immer gesagt,
ich werde suchen.
Du wirst finden,
sie haben mir immer gesagt,
Du wirst finden.
Heute bleibe ich alleine, ich genüge mir
und niemand sieht mich.Und so streichle ich meine Einsamkeit
und jeder hat seinen Körper
von dem er weiß, was er verlangen kann
Verlangen
verlangen
verlangen

Lass mich träumen
sie beißt sich auf die Lippen und spürt ihr Amerika
Lass mich fliegen
Er streckt die Hand aus und berührt sein Amerika
Lass mich Liebe machen, heftig, immer heftiger
als wäre es Amerika.
Lass mich liebe machen, heftig, immer heftiger
und ich bin Amerika

Du wirst suchen,
sie haben mir immer gesagt,
und ich werde finden.
Jetzt, wo ich dich streichle,
werde ich finden.
Aber wie viel Fantasie braucht es,
um sich als zwei zu fühlen?
Jeder ist schon immer in seiner Einsamkeit
und schenkt sich seinen Körper,
und weiß nicht, was er verlangen soll
verlangen verlangen verlangen

Lass mich träumen
sie beißt sich auf die Lippen und spürt ihr Amerika
Lass mich fliegen
Er streckt die Hand aus und berührt sein Amerika
Lass mich Liebe machen, heftig, immer heftiger
als wäre es Amerika.
Lass mich liebe machen, heftig, immer heftiger
und ich bin …  Amerika …


 

YEAH , Babe … wir haben (´s) echt geROCKT … 

gern auch LIVE und in der „Öffentlichkeit“ …  😎  

Wahnsinns-Weib … ( sowohl GIANNA als auch GINA … )   ❤  ❤   

Werbeanzeigen

JESUS

… von NAZARETH …

dachte ich mir …

als „guter“ Katholik … dessen Zwillinge am Sonntag …

aus guten Gründen … *KONFIRMIERT* werden …  😉  

Ja nee … is klaaar … 

MUTTI ist evangelisch … und Papa nicht fanatisch … also …

Konfirmation statt Kommunion …

Mir persönlich ging dieses WEIHRAUCH – getränkte …

HIN-schmeißen … – auf-STEHEN … eh immer auf die Nerven …

und ehrlich gesagt … fühlte ich mich …

in jungen Jahren schon wohler …

wenn ich meine Freunde … tatsächlich mal … am Wochenende …

in *ihre* Kirche begleitete … 

Die eigentliche Story ist … :

Der Held „musste“ gestern Abend in der Innenstadt …

mal wieder zur Klampfe greifen …

Das *schlimme* war … dass der Held nicht nur die Fender zupfen 

… sondern auch noch … „SINGEN“ sollte …  😳

aber da das Original ganz gut zu „erreichen “ WAR …

ÄHM … 

ALLES in ALLEM …

sollte meiner *HEILIGSPRECHUNG* …

trotzdem NICHTS im WEGE stehen …  😉

MAY the BEST …

win … ähm … your 

HEART … 

WENN ich VERSAGE

Auch ein Held hat (gelegentlich) seine Zweifel …

und nach den letzten 48 Stunden … frage ich mich …

ob das alles so richtig war … was da entschieden wurde …

Naja … war wohl (auch) MEINE Entscheidung … 

Dieser Song übrigens … hat nach meinem Empfinden …

absoFUCKinglut … MEGA-(mäßiges) SUCHT-Potenzial … 

 

STELLT euch das mal …

mit *Gitarren-Feuer* vor …   

denn das … habe ich mir …

die halbe Nacht gegeben …  😎  

 

IF I FAIL

The sea is rough
The spindrift cold
The bridge is under fire
The master left the sinking ship as waves were rising higherUnbaptized
Unconverted
Just a henchman on the verge of throwing high aims overboard to feed the surgeBut if I fail or if I fall
I’ll be aid and consolation
If I range or if I crawl
I will shelter you my love
If I starve or if I sear
I’ll be faith and inspiration
Raise my hope and ease the fear
I’ll be there to back you up

The sand like glow
The desert wide
The sun truncated brains
The well dried up and thoughts are like a caravan in chains
Bedraggled and ahungered
Just a traveler in search of confidence and devotion before it burns

But if I fail or if I fall
I’ll be aid and consolation
If I range or if I crawl
I will shelter you my love
If I starve or if I sear
I’ll be faith and inspiration
Raise my hope and ease the fear
I’ll be there to back you up

A lightning strike on killing fields
The soil is soaked with blood
A deafening burst
The smell of death and faces blurred with mud

Ingenuous
Blameless
A peace seeker in the jam
But I’m stuck in here till judgment day on ruined land …

 

WENN ICH VERSAGE

Das Meer ist rau
Die kalte Gischt
Die Brücke steht unter Beschuss
Der Kapitän verließ das sinkende Schiff, als die Wellen höher stiegen
Ungetauft
Nicht umgesetzt
Nur ein Handlanger, der kurz davor steht, hohe Ziele über Bord zu werfen, um die Welle zu füttern

Aber wenn ich versage oder falle
Ich werde Hilfe und Trost sein
Wenn ich mich bewege oder wenn ich krieche
Ich werde dich, meine Liebe, beschützen
Wenn ich verhungere oder wenn ich brenne
Ich werde Glaube und Inspiration sein
Erwecke meine Hoffnung und lindere die Angst
Ich werde da sein, um dich zu unterstützen
Der Sand scheint zu leuchten
Die Wüste weit
Die Sonne stutzte die Gehirne
Die ausgetrockneten Gedanken sind wie ein Wohnwagen in Ketten
Verwirrt und ungeduldig
Nur ein Reisender auf der Suche nach Vertrauen und Hingabe, bevor es brennt

Aber wenn ich versage oder falle
Ich werde Hilfe und Trost sein
Wenn ich mich bewege oder wenn ich krieche
Ich werde dich, meine Liebe, beschützen
Wenn ich verhungere oder wenn ich brenne
Ich werde Glaube und Inspiration sein
Erwecke meine Hoffnung und lindere die Angst
Ich werde da sein, um dich zu unterstützen

Ein Blitzschlag auf das Töten von Feldern
Der Boden ist mit Blut getränkt
Ein ohrenbetäubender Ausbruch
Der Geruch von Tod und Gesichtern verschwamm vor Schlamm

Genial
Untadelig
Ein Ruhe-suchender im Stau
Aber ich stecke hier bis zum Jüngsten Tag auf ruiniertem Land fest …


 

did i fail  … ?

London – Da war doch mal was

Wie im letzten Beitrag erwähnt …

ist meine „kleine“ Tochter seit gestern zum ersten Mal in England …

überwiegend in London … und bei LONDON *klingelt* natürlich was …

beim Guitar – Hero …   

Hier also … möchte ich interessierte … noch mal teilhaben lassen …

an meinen staubigen Erinnerungen …

alles in DEUTSCH … was dem ganzen zwar nicht ganz gerecht wird …

aber so ist es für manche vielleicht leichter … dem CHAOS zu FOLGEN …  😉  

Viel Spaß …

 

Once upon a time … 

(okay … vor wirklich vielen Jahren …) in LONDON …

eine kleine horde junger „HUNNEN“ … „big fucking germans“ … „KRAUTS“ also „deutsche“ im weitesten sinn … bewaffnet mit Instrumenten erobern seit ein paar wochen …  clubs&pubs der umgebung.

nach einem unvergesslichen GIG … stellt ein „lokal-reporter“ einige fragen …

natürlich auf englisch … aber am wochenanfang wollen wir hier niemanden zum umdenken“ zwingen. (weitestgehend)

die meisten antworten … gibt ein … angeblich nicht ganz talentfreier gitarrist … inzwischen selbst von den einheimischen kurz „HERO“ genannt …

WARUM? … naja … vielleicht weil er sich in der landessprache ziemlich wohl fühlt … immer was „zu sagen“ hat … offensichtlich mehr alkohol verträgt als die anderen band-mitglieder … und … weil er einfach eine große Klappe hat …

„local“ Reporter:

„ihr macht musik nur zum spass … covert zumeist … wollt niemandem „eine/eure botschaft“ unterjubeln … habt keine finanziellen interessen … was ist für euch ERFOLG bzw. woran macht ihr euren erfolg fest …?

(Guitar)- „HERO“ :

„nun … wenn wir am freitag abend in diesem laden hier spielen … vor anfangs zirka 60 leuten … woraus im verlauf der … round about 2 stunden … nach und nach über 200  Maniacs werden … dann ist das für uns eine feine sache … die man als Erfolg bezeichnen könnte …

wenn wir dann einen abend später … vor mehr als 400 leuten „antreten“ … die sich … auf wundersame weise … auch wieder binnen 2 stunden „sichtbar vermehren“ … ist das für uns Fucking cool.

wenn diese leute dann auch noch abgehen … als wären wir Pink Floyd oder die verdammten Beatles dann ist das fuckin awesome.

local – reporter:

“ du erwähnst speziell diese beiden gruppen … was eure gewaltige „Range“  (BAND-breite)  😉 widerspiegeln würde …

sind Pink Floyd und die Beatles deine/eure großen vorbilder?“

(guitar)- „HERO“ :

“ Pink Floyd sind die größten … sicher das beste .. was je auf diesem planeten in sachen MUSIK unterwegs war und ist … das sind keine vorbilder … das sind „Götter“ …

aber die Beatles … nun … wie soll ich es sagen … ohne einen dritten WELTKRIEG auszulösen … ??? 

… sagen wir es so … wenn wir solche töne von uns geben würden … würde ich erst … die anderen band-mitglieder erwürgen … und mir dann … „gepflegt“ in den kopf schießen … 

dieses ansinnen hat ja später dann … der unvergessene KURT COBAIN in die tat umgesetzt … wobei ich ihm in keinster weise „Beatles-nähe“ unterstellen würde …

local REPORTER:

„after all … was nimmst du persönlich … nach den auftritten hier mit … was bleibt dir im KOPF?“ der bis heute nicht gepflegt … ääähhmm … beschossen wurde…

(guitar)- HERO“ :

 diese unfassbaren LEUTE … wie sie abgehen … wie sie dich spüren lassen … das ihnen gefällt was du da machst … und wie sie dich „einladen“ … ein teil von ihnen zu werden …

wie jeder einzelne von ihnen … dich nach dem Auftritt … auf einen DRINK einladen will … vorzugsweise WHISKY … und sich die wenigsten davon abhalten lassen …  🙂

ist das gesund für die LEBER …?

fuckin NO !!!

but it´s damn good … for the SOUL …“   

(könnte auch sein … dass das publikum den letzten song als anspielung verstanden hat … oder … sie haben einfach gemerkt … dass die BAND … DURST hat … immer …) CHEERS !!!

 

Engel&Held – Eine ganz andere Geschichte (2)

Erste Begegnung …

 

Held … freundlich … offen lächelnd :

“ DU bist also ENGEL … *pleased to meet you* … habe DICH schon fast für eine Wahnvorstellung unseres gemeinsamen Freundes MARCUS gehalten … der mit seinen Erzählungen dafür gesorgt hat … dass dich jede Frau hier *hasst* … und jeder Kerl … von dir träumt … beides natürlich … ohne zu ahnen … wie oder wer DU wirklich bist … freut mich … dass es DICH tatsächlich gibt … ich bin André … aber mich nennen alle LOBO …“

ENGEL … relativ neutral :

“ … oder einfach HELD … wie ich hörte …“ 

Held … Schulter zuckend:

“ whatever that means …“

Engel … andeutungsweise lächelnd:

“ … lass es mich raus finden … ich habe meinen eigenen Kopf … mache mir meine eigenen Bilder …“ 

Held … mit Gitarre um den Hals … auf dem Weg zurück zur kleinen Bühne:

“ Fühl dich herzlich eingeladen … dazu … also dir ein eigenes Bild zu machen … zu einem Getränk deiner Wahl … welches dir MARCUS sicher gern bringen wird … und zu dem zweifelhaften Vergnügen … unsere Interpretation eines alten Rolling Stones Klassikers zu hören … den sich der Inhaber dieses *Etablissements* … *ALTER* FREUND meinerseits … zu seinem heutigen Geburtstag gewünscht hat …“

Engel … ermunternd :

“ Na los , Großer … geh SPIELEN …“

Nach dem Song … trifft man sich an der Bar …

Held … erleichtert :

“ schön dass DU noch hier bist …“

Engel … anerkennend :

„Die *Stones* sind eigentlich nicht so meins … aber das war wirklich nicht übel …“

Held … mit ARTiger Verbeugung :

“ meins auch nicht unbedingt … aber wie gesagt … geWÜNSCHT – geLIEFERT … WOLFGANG bietet UNS allen hier so viel … da war es EHRENSACHE … seinem WUNSCH nachzukommen …“

Engel … noch immer ein wenig beeindruckt:

“ Ehrlich gesagt … habe ich MARCUS nicht wirklich *abgekauft* … was DU angeblich mit deiner Gitarre veranstaltest … aber er hat nicht übertrieben … im Gegenteil …“

Held … albern und wesentlich offensiver :

“ okay … dann steht unserem GLÜCK ja kaum noch etwas im Weg … zumindest heute Abend …“

Engel … amüsiert … aber auch bremsend:

“ geh mal vom Gas,Cowboy … ich habe zwar gehört … dass DU nur STANDGAS und VOLLGAS kennst … aber wenn wir 2 *Freunde* werden sollen … braucht das ZEIT … denn eigentlich … *umFAHRE* ich Typen … denen ein gewisser RUF voraus geht … in weitem BOGEN …“

Held … interessiert :

“ Das macht dich ja noch interessanter … und mir geht ein solcher *RUF* tatsächlich voraus …???“

Engel … zustimmend :

“ … wie *DONNERHALL* … “

Held … SEMI-verwundert :

“ … kann ich mir kaum erklären …“

Engel … ganz entspannt :

“ WER hätte das gedacht ? … aber WER hätte auch gedacht … dass ein ENGEL … eine gewisse SYMPATHIE … für den *TEUFEL* empfindet … wenn SIE jetzt nach Hause fährt …?

Mach´s gut, LOBO … vielleicht sieht man sich ja mal …“


Fortsetzung folgt …

Das letzte Stück

Ehrlich gesagt … denke ich jetzt … wo der neue Titel steht … darüber nach … was ihr da wohl von mir zu lesen erwartet … aaaber nun ist´s eh zu spät … und außerdem … kennen das ja manche schon von mir …  😳  

(Wie in alten Zeiten … alles KURZ und KLEIN geschrieben …)

Here we go :

typisch ich !

da rase ich an mein Schlapptop … welcher seit wochen nicht zur ruhe kommt … außer wenn ich mal wieder das neue „DING“ quäle … um euch „brühwarm“ zu erzählen … was sich grad wieder für gedanken in meinem kranken … musik-verseuchten hirn umtun … da stolper ich … wie eigentlich immer … über einen song … und weil der soooo schöne erinnerungen „aufPLOPPEN“ lässt … muss ich euch den unbedingt vorab zu gehör bringen.

den song haben wir früher auch oft gebracht … wenn wir im rheinland unterwegs waren … so als abschlussssss … das war immer recht stimmungsvoll …  

bei auftritten in der umgebung … wo ich ursprünglich herkomme … gab es den gleichen song entweder hochdeutsch … oder Ruhrpott-Style … so oder so … irgendwie KULT.

fast immer … wie auch hier im video mit Wolfgang … ging dem letzten Stück … ein kleiner Monolog voraus … nicht selten wurde daraus auch ein Dialog …

ursprünglich … war ein beitrag geplant … der ähnliches behandelt … nur irgendwie „international“ 

 

mit einem klimpernden Guitar-Hero … der den totalen Seelenstrip vollzieht … sich auf der bühne so richtig nackisch macht … leise dazu auf der Fender rumschrammelt … während er gedankenverloren über dies und das  philosophiert … natürlich auch ausgiebig über die LIEBE … vorzugsweise eine ganz spezielle … GROßE LIEBE …

bevor er den letzten song anspielt … und das publikum endlich „erlöst“ … 

ein paar markige sprüche gibt´s auch … aber ihr werdet ja sehen … wenn ihr wollt.

diesen beitrag … der heute morgen noch soooo dringend war … schieben wir einfach nach … das dauert eh ein weilchen … bis der getippselt ist … denn vorbereitet ist bei mir … natürlich wie immer … NIX  😳

ihr kennt das ja von mir … erst erinnern … kurz nachdenken … innerlich schmunzeln … während dessen schon in die tasten hämmern … veröffentlichen … FERTIG.

ist das professionell?

NEIN !!! … absoFUCKINGlut nicht … aber es ist *HERO-Style* …

und es macht spass …

that´s ROCK&ROLL … nur ohne FENDER … dafür mit Tastatur … 😈

 

Hier noch der *originalsong* … ebenfalls eine LIVE-Version … auf hochdeutsch … zum „mitVERSTEHEN“ …  😉

Wenn wir hier fertig sind setzen wir uns erst mal hin
Und sprechen durch, wie es heute hier gelaufen ist
Ziehen uns ein Bier herein, schnappen Luft und rauchen eine
Und danach, da wird hier abgebaut
Der Angelito zieht die Kabel raus
Und in der Zeit, da holt der Bernd den Bus

Das letzte Lied heute Abend, dann ist hier Feierabend
Dann geht es heim, heim zu der Mama
Zu der Frau, zum warmen Arsch im Bett
Anlage abgebaut, herausgetragen in den LKW hereingeladen
Der Streß ist aus, Tschüss bis zum Dienstag oder Mittwoch
Mittwoch in Fallingbostel der nächste Gig
Dann wird es auch schon wieder allerhöchste Zeit
Dass man die Bühnenbretter spürt und so ein Publikum
Es macht uns Spaß, und nur das zählt
Sieben Köpfe, vierzehn Hände für eine Musik …

Eventuell, es könnte ja sein, habt ihr im Kopf hier die selben Dinger drin
Von denen wir euch heute ein bißchen gesungen haben
Wir wollten nicht Messias sein, von wegen tut was oder laßt etwas sein
Wir wollten nur erzählen, was am Ende auch euch passiert
Macht es gut, vielleicht bis irgendwann
Dann trefft ihr hier die selben sieben Mann …

Und nun für leute … die aus der DOMSTADT kommen … oder aus einem vorort von KÖLN … und natürlich für MOSI … ❤  (FAST gleich … die Version aus dem Video …)

Wemmer he fäädisch sinn
setze mir uns eez ens hin
un schwaaden durch, wie’t hück jelaufen ess,
trecken uns e‘ Bier erinn,
schnappe Luff un rauchen ein
un donoh, do weed he affjebaut.
Dä Angelito trick de Kabel russ
un en dä Zick, do hollt dä Bernd dä Buss.

Et letzte Leed hück Ohvend,
dann ess he Fierohvend,
dann jeht et heim
noh der Mamm, noh der Frau
nohm wärme Arsch em Bett.

Aanlaach affjebaut erussjedraare,
en dä LKW erinnjelaade,
dä Stress ess uss, Tschüß bess ahm Donnersdaach.
Donnersdaach dä nächste Gig,
dann weed et och ald widder höchste Zick,
dat mer die Bühnebredder spührt un et Publikum.
Et mäht uns Spaß, un mir dat trick,
sibbe Köpp, veezehn Häng für ein Musik.

Et letzte Leed hück Ohvend,
dann ess he Fierohvend,
dann jeht et heim
noh der Mamm, noh der Frau
nohm wärme Arsch em Bett.

Eventuell, et künnt jo sinn,
hatt ihr em Kopp de selve Dinger drinn,
vun dänne mir üch hück e bessje jet jesunge hann.
Mer wollte nit Messias sinn,
vun wäje doot jet oder loot jet sinn,
mer wollte nur verzälle, wat ahm Eng och üch passiert.
Maat et joot, villeich bess irjendwann,
dann trefft ihr he die selve sibbe Mann.

Et letzte Leed hück Ohvend,
dann ess he Fierohvend,
dann jeht et heim
noh der Mamm, noh der Frau
nohm wärme Arsch em Bett …

Schlaft schön …