Ohne Eile …

Hoffentlich geht´s DIR (euch) gut …

Heute möchte ich DICH mit einem Text ins neue Jahr schicken, der mir absolut aus dem Herzen spricht und der derzeit in den einschlägigen Portalen verschickt wird.

Auch ich habe ihn mehrfach bekommen und bewundert.
Verfasst hat ihn angeblich Mario de Andrade (San Paolo 1893-1945) Dichter, Schriftsteller, Essayist und Musikwissenschaftler aber endgültig geklärt ist der Ursprung bis heute nicht wirklich.
Mario jedenfalls gilt als einer der Gründer der brasilianischen Moderne und ich wäre durchaus geneigt ihm diese Zeilen zuzuordnen.
Nimm DIR ein wenig Zeit und lass seine großartigen Gedanken auf DICH wirken …
__________________________
Meine Seele hat es eilig
Ich habe meine Jahre gezählt und festgestellt,  dass ich weniger Zeit habe, zu leben, als ich bisher gelebt habe.
Ich fühle mich wie dieses Kind, das eine Schachtel Bonbons gewonnen hat: die ersten isst sie mit Vergnügen, aber als es merkt, dass nur noch wenige übrig sind, begann es,  sie wirklich zu genießen.
Ich habe keine Zeit für endlose Konferenzen,  bei denen die Statuten, Regeln, Verfahren und internen Vorschriften besprochen werden, in dem Wissen, dass nichts erreicht wird.
Ich habe keine Zeit mehr, absurde Menschen zu ertragen , die ungeachtet ihres  Alters nicht gewachsen sind.
Ich habe keine Zeit mehr, mit Mittelmäßigkeiten zu kämpfen.
Ich will nicht in Besprechungen sein, in denen aufgeblasene  Egos aufmarschieren.
Ich vertrage keine Manipulierer und Opportunisten.
Mich stören die Neider, die versuchen, Fähigere in Verruf zu bringen, um sich ihrer Positionen, Talente und Erfolge zu bemächtigen.
Meine Zeit ist zu kurz um Überschriften zu diskutieren. Ich will das Wesentliche, denn meine Seele ist in Eile. Ohne viele Süßigkeiten in der Packung.
Ich möchte mit Menschen leben, die sehr menschlich sind.
Menschen, die über ihre Fehler lachen können, die sich nichts auf ihre Erfolge einbilden.
Die  sich nicht vorzeitig berufen fühlen und die nicht vor ihrer Verantwortung fliehen.
Die die menschliche Würde verteidigen und die nur an der Seite der Wahrheit und Rechtschaffenheit gehen möchten.
Es ist das, was das Leben lebenswert macht.
Ich möchte mich mit Menschen umgeben, die es verstehen, die Herzen anderer zu berühren.
Menschen, die durch die harten Schläge des Lebens lernten, durch sanfte Berührungen der Seele zu wachsen.
Ja, ich habe es eilig, ich habe es eilig, mit der Intensität zu leben, die nur die Reife geben kann.
Ich versuche, keine der Süßigkeiten, die mir noch bleiben, zu verschwenden.
Ich bin mir sicher, dass sie köstlicher sein werden, als die, die ich bereits  gegessen habe.
Mein Ziel ist es, das Ende zufrieden zu erreichen, in Frieden mit mir, meinen  Lieben und meinem Gewissen.
Wir haben zwei Leben …
und das zweite beginnt…
wenn du erkennst…
dass du nur eins hast.

DUELL (auf höchstem Niveau)

Das sind wirklich Duelle auf  *högschdm NiveA* … würde der Bundestrainer wohl sagen … und ich freue mich einfach nur … auf einen Tag voller Spaß mit einem alten Wegbegleiter … den ich heute mal wieder besuche … im BERGISCHEN … weil ich da eh ziemlich früh …´nen Termin habe …

Wir werden in seinem Party-Keller … am Abend …

wie pubertierende Kerle … „amtlich“ mit unseren „MÄDELS“ *prahlen* … 

natürlich auch … mit unseren Söhnen …   😳 

WIR werden KICKERN … FLIPPERN … uns mit den Klampfen „duellieren“ …

seine Les Paul gegen meine Fender …

nachdem wir tagsüber *fangen gespielt haben* …

er mit seiner *RENNSEMMEL* gegen mich im *Kätzchen* …

mal sehen … wer da diesmal wen *fängt* …

wenn das Wetter es zulässt … wir die Zeit noch haben … zwischendurch zurück nach Düsseldorf zu düsen … holen wir … wahrscheinlich zum letzten mal in dieser *Saison* … meine *Killer Queen* aus der Garage … 

dann *testen* wir nochmal seine DUCati gegen meine KAWA …

YEAH Babes and Bitches … that´s LIFE … 😎 

Tja … WIR KERLE mögen mit den Jahren … älter … ruhiger … verantwortungsbewusster … vernünftiger … vielleicht sogar weiser werden …

aber eins werden WIR zum Glück NIE …

„ERWACHSEN“ …  😉 

—————————

Have a nice Week … 

KEEP Rocking … ! (and rolling …)

Fast nur Vorteile

Zweifellos ist es ein Vorteil … dass man kein Hotel braucht … wenn man in die alte Heimat fährt … und Freunde von früher besucht … die einen dann nicht mehr gehen lassen …

Dass man NIE vor dem MORGENgrauen in das angebotene Gästezimmer kommt … weil es gefühlt 5000 Songs gibt … die man endlich mal wieder zusammen spielen MUSS … kann man(n) … mit etwas Wohlwollen … auch noch als Vorteil sehen …

Zu seiner reizenden Begleiterin … dann aber nicht sooo *nett* sein zu können … wie SIE es eigentlich *verdient* … kann man(n) sich allerdings … beim allerbesten Willen nicht schön reden …  😳 

Ohne *HOTEL CALIFORNIA* … hätte aber auch was gefehlt …  😎 

Help !!!

Von solchen Freunden … lässt man sich doch gern mal helfen …

Phil Collins an den Drums … Brian May an der Gitarre …

yo … das hat was …

Queen’s Golden Jubilee
3 june 2002
Phil Collins – drums
Brian May – guitar

unFUCKINGfassbar … dass der gute JOE den Song schon 1969 in Woodstock gebracht hat …

Wenn WIR uns jetzt noch fragen …WEM WIR WIE helfen könnten … hätte Joe sicher mindestens so viel Freude an UNS … wie WIR an seinem Song …

Animals or a Gift from the Past

sometimes we remember things … and our day becomes a real nice journey … to a place … a time … or a masterpeace of music … wich we want to share … with friends …

da zumindest unser liebe freundin FLOWERMAID nach meinem kommentar soeben bei ihr … absolut sicher sein muss … dass ich total BEKIFFT bin … dachte ich mir … OKAY … ist der ruf erst ruiniert … lebt´s sich völlig ungeniert …

wäääre ich bekifft … würde ich jetzt ziemlich sicher etwas von PINK FLOYD hören … und als ich mir damals das album ANIMALS gekauft hatte … war ich wahrscheinlich der einzige … der sich das ding mehrmals täglich …  im vollbesitz seines unvernebelten bewusstseins gegeben hat …

egal ob ihr jetzt total prall drauf … oder … wie ich … absolut clean seid … das ding solltet ihr euch gönnen …

es ist alt … aber gut … und wenn ihr die botschaft versteht … habt ihr wahrscheinlich doch was im blut …

jedenfalls wollte ich den genuss mit euch teilen … also … nehmt es als feiertags-geschenk … und wenn es nicht eueren geschmack trifft … unterstellt mir wenigstens den guten willen … und die absicht … euch abermals ein stück weit mitzunehmen … in my world …

na … war es für dich auch so gut …?