Neues vom Paten II

Wie gesagt … wirklich NEU ist hier nix … aber das sind KLASSIKER selten …

Mit der “Der Pate”-Trilogie hat Francis Ford Coppola Filmgeschichte geschrieben und Meisterwerke geschaffen. Besonders “Der Pate” und “Der Pate II” gelten als die absoluten Paradebeispiele, was Filme über dieses Milieu betrifft. Wer sich für das Mafia-Thema interessiert, kommt um die Verfilmung von Mario Puzos Roman einfach nicht herum. Aus diesem Anlass habe ich mal die besten Zitate aus “Der Pate” zusammengestellt …

Vorweg noch der Beitrag von SLASH zu dem Thema …

Zitate:  

„Lüg mich nie wieder an. Das beleidigt meine Intelligenz und macht mich sehr böse.“

„Only, don’t tell me you’re innocent, because it insults my intelligence. It makes me very angry.“  

„Ich will nicht, dass mein Bruder vom Pinkeln zurückkommt und nur seinen Schwanz in der Hand hat.“

„I don’t want my brother coming out of that toilet with just his dick in his hands.“  

„Ich mag Gewalttätigkeiten nicht, Tom. Ich bin Geschäftsmann. Blut ist mir zu kostspielig.“

„I don’t like violence, Tom. I’m a business man. Blood is a big expense.“  

„Ich habe eine sentimentale Schwäche für meine Söhne und habe sie zu sehr verwöhnt. Sie reden, wenn sie zuhören sollten.“

„I have a sentimental weakness for my children, and I spoil them, as you can see. They talk when they should listen.“  

„Du darfst nie einen Menschen, der nicht zur Familie gehört, merken lassen, was du denkst.“

„Never tell anybody outside the family what you’re thinking again.“  

„Ein Mann, der keine Zeit mit seiner Familie verbringt, ist kein richtiger Mann.“

„Because a man who doesn’t spend time with his family can never be a real man.“  

„Ich weiß, dass du es warst, Fredo, und es bricht mir das Herz! Hörst du? Es bricht mir das Herz.“

 „I know it was you Fredo. You broke my heart. You broke my heart!“  

„Halte deine Freunde nahe bei dir, aber deine Feinde noch näher.“

„Keep your friends close, but your enemies closer.“  

„Geld ist eine Waffe. Politik ist zu wissen, wann man abdrückt.“

„Finance is a gun. Politics is knowing when to pull the trigger.“  

„Der reichste Mann ist immer der, der die mächtigsten Freunde hat.“

„The richest man is the one with the most powerful friends.“  

„Heute Nacht rechnet die Familie Corleone ab.“

„Tonight the Corleone family settles its accounts.“

„Ehrliche Leute leben gefährlich!“

„It’s dangerous to be an honest man.“

 

Neues vom PATEN

OKAY … NEU ist hier nichts …

aber es sind Wort für Wort … echte KLASSIKER …

Mit der “Der Pate”-Trilogie hat Francis Ford Coppola Filmgeschichte geschrieben und Meisterwerke geschaffen. Besonders “Der Pate” und “Der Pate II” gelten als die absoluten Paradebeispiele, was Filme über dieses Milieu betrifft. Wer sich für das Mafia-Thema interessiert, kommt um die Verfilmung von Mario Puzos Roman einfach nicht herum. Aus diesem Anlass habe ich mal die besten Zitate aus “Der Pate” zusammengestellt …

Apropos NEU …

zumindest dieses Video dürften die wenigsten schon kennen …

Zitate:  

„Für Gerechtigkeit müssen wir zu Don Corleone.“

„For justice, we must go to Don Corleone.“   

„Bonasera, Bonasera, was habe ich dir getan, dass du mich so respektlos behandelst. Du kommst in mein Haus, am Hochzeitstag meiner Tochter und bittest mich einen Mord zu begehen.“

„But you don’t ask with respect. Instead, you come into my house on the day my daughter is to be married, and you ask me to do murder for money.“  

„Du sagst nicht einmal “Pate” zu mir.“

„You don’t even think to call me Godfather.“  

„Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.“

„Someday, and that day may never come, I’ll call upon you to do a service for me.“  

„Und wenn du heute als aufrichtiger Mann dir einen zum Feind machen würdest, so würde ich ihn als meinen Feind betrachten… er würde dich fürchten!“

„ And if by chance an honest man like yourself should make enemies, then they would become my enemies. And then they would fear you.“  

„Ein Sizilianer darf am Hochzeitstag seiner Tochter keinem eine Bitte abschlagen.“

„No Sicilian can ever refuse a request on his daughter’s wedding day.“  

„Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann.“

„I’m going to make him an offer he can’t refuse.“  

„Er sagte ihm, entweder kommt seine Unterschrift oder sein Gehirn auf den Vertrag.“  

„And my father assured him that either his brains or his signature would be on the contract.“  

„Das ist eine sizilianische Botschaft. Sie bedeutet, Luca Brasi liegt jetzt bei den Fischen.“

„It’s a Sicilian message. It means Luca Brasi sleeps with the fishes.“  

„Frag mich niemals nach meinen Geschäften, Kay.“

„Don’t ask me about my business, Kay.“  

„Hüte dich, deine Feinde zu hassen, denn es trübt dein Urteilsvermögen.“

„Never hate your enemies. It affects your judgment.“  

„In Sizilien sind Frauen gefährlicher als Schießeisen.“

„In Sicily, women are more dangerous than shotguns.“

 

Nur ein Clown?

Er konnte scheinbar auch anders …

und ich persönlich … habe durch IHN einen guten Hinweis erhalten … warum ich dauernd den Drang verspüre … ALLES und JEDEN zu füttern … 

Zitat von Charlie Chaplin (Komiker)

*Wer ein hungriges Tier füttert … nährt seine eigene Seele …*

Original: *Who feeds a hungry animal … feeds his own soul …*

oder ebenfalls von ihm …

Zitat:

*Ohne Armut durchlebt zu haben … weiß man Luxus kaum zu schätzen …*

und zum Trost … für alle die gerade nicht so gut drauf sind … 

Zitat: 

*Nichts ist in dieser schlechten Welt von Dauer … nicht einmal unsere Sorgen …*

Original: 

*Nothing is permanent in this wicked world … not even our troubles …*

 

Zitat von Charlie Chaplin (Komiker)

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid nur Warnung für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben. Heute weiß ich, das nennt man ‚Authentisch-Sein“.

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, wie sehr es jemanden beschämt, ihm meine Wünsche aufzuzwingen, obwohl ich wusste, dass weder die Zeit reif, noch der Mensch dazu bereit war, auch wenn ich selbst dieser Mensch war. Heute weiß ich, das nennt man ‚Selbstachtung“.

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, mich nach einem anderen Leben zu sehnen, und konnte sehen, dass alles um mich herum eine Aufforderung zum Wachsen war. Heute weiß ich, das nennt man ‚Reife“.

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit, zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin und dass alles, was geschieht, richtig ist – von da konnte ich ruhig sein. Heute weiß ich, das nennt sich ‚Selbstachtung“.

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, mich meiner freien Zeit zu berauben und ich habe aufgehört, weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen. Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude bereitet, was ich liebe und mein Herz zum Lachen bringt, auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo. Heute weiß ich, das nennt man ‚Ehrlichkeit“.

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das ‚gesunden Egoismus“, aber heute weiß ich, das ist ‚Selbstliebe“.

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, immer recht haben zu wollen, so habe ich mich weniger geirrt. Heute habe ich erkannt, das nennt man ‚Einfach-Sein“.

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann, da erkannte ich, dass mich mein Denken armselig und krank machen kann, als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte, bekam der Verstand einen wichtigen Partner, diese Verbindung nenne ich heute ‚Herzensweisheit“.

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen, Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen fürchten, denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander und es entstehen neue Welten. Heute weiß ich, das ist das LEBEN! …

Dialog II

… aus dem Film … der nie gedreht wurde …

(der erste Dialog ist vom 24.08. … also … wer den verpasst hat … am besten einfach 3 Beiträge zurück gehen … und zuerst den anderen aufrufen)

Totenstille.

Nachdem minutenlang kein Ton mehr aus dem Haus der Entführer zu hören ist … schickt der *besorgte Vater* zuerst seine Leute rein … um die Lage zu sondieren … bevor er selbst den Ort der *Handlung* betritt. Ihm bietet sich ein Bild der Verwüstung … überall steigt er über am Boden liegende …

“ … hier sieht es ja aus … wie in einem verdammten Quentin Tarantino Film …“

“ hm … ich würde sagen … da hat jemand GANZE Arbeit geleistet,Boss …“

„wo ist der Bodyguard?“

„der liegt drüben … im Büro des Drahtziehers … den er *freundlicher Weise* am leben gelassen hat … der Bodyguard hat den Dreckskerl kurz vor dem Ende nur ausgeknockt … damit wir ihn selbst *bestrafen* können …“

 “ … wo ist meine Tochter? … habt ihr SIE gefunden? … ist der Bodyguard tot?“

“ die beiden haben keinen Kratzer … er liegt vor dem Schreibtisch und spielt mit ihr und zwei Stofftieren … damit wir den *DRECK* erst beseitigen können … Er meint … SIE sollte das alles hier … wirklich nicht sehen …“

Zitat:  

*Sie wirken irgendwie erstaunt … mich LEBEND zu sehen …*

Der nie gedrehte Film –  (****)

 

Dialog

… aus dem Film … der nie gedreht wurde …

 

“ Sind Sie immer so ruhig? … auch vor einem solchen Einsatz? … empfinden Sie keinerlei DRUCK? … haben Sie überhaupt sowas wie NERVEN,*Mr. Bodyguard*?“

„Mir wäre es zwar lieber gewesen … Sie hätten mich engagiert … bevor diese Verbrecher ihre Tochter entführt haben … aber es ist jetzt wie es ist … also hole ich das Mädchen da raus … und gut is … *Mr. Besorgter-Vater*“

“ nehmen Sie so viele Männer wie Sie brauchen … stürmen Sie dieses Verbrechernest … und bringen Sie mir mein kleines Mädchen zurück …“  

„ihre Leute kennen weder die Location … noch die Typen … die ihr Kind gefangen halten … und keiner von ihnen … hat auch nur die leiseste Ahnung … was ihn da drinnen erwartet …“

„aber alle meine Jungs sind Drucksituationen gewöhnt … haben so manche Schlacht geschlagen … wie Sie …“

„deshalb haben ihre Jungs auch nicht verdient … verheizt zu werden. … wenn wir da mit der vollen Kapelle *einmarschieren* verlieren Sie eine Menge guter loyaler Männer … und wenn es ganz schlecht läuft … auch ihre Tochter … deshalb gehe ich allein …“

“ und dann …?“

“ dann … verlieren die anderen …“

Zitat:  

* Männer … ihr habt Pause … der Held will alleine sterben … * 

Der nie gedrehte Film –  (****)

 

Monte Carlo

… war schon immer eine Reise wert …

das sah ich schon als ganz junger „reisender“ so … allerdings hatte es mir die *Steffi* angetan … die *Caro* war mir zu „reif“ … wenn man sich heute ansieht … was für´n AUGUST SIE geheiratet hat … oh weh … und überhaupt haben wir den Text damals leicht geändert … jedoch keineswegs entschärft …  😳

Stephanié würde heute auch glücklicher aus der Wäsche gucken … wenn sie mich damals geheiratet hätte … aber das ist natürlich nur eine kühne Behauptung …

Zitat:  

*Ich liebte sie nicht … weil wir zueinander passten. Ich liebte sie einfach …*

Der Pferdeflüsterer — 1998

 

 

Begegnungen IV

“ wie sollte das Mädchen – die Frau sein …

um dein Interesse zu wecken … du Held ?“

 “ sie sollte BRENNEN …“  

“ brennen für dich …? “  

“ BRENNEN für alles … was SIE liebt …“

ZITAT:  

“ … was ist Dein Typ?“ – „Typ Frau?“ – „Nein, Salatdressing.“  

EX Machina  (2015)

nice to meet you …

Gegengift

Sollten sie ähnliche Symptome aufweisen … und sich nach dem folgenden Musikgenuss keine Besserung einstellen … erhöhen sie unter Mithilfe ihres Bodyguards & Seelenbeauftragten die DOSIS …

und FEUERN (erschießen) sie verdammt nochmal … ihren SCHEIß – ARZT …

sowie den geldgierigen Apotheker (Dealer) …   

Zitat:  

*Tja … hier in Casablanca hat jeder seine Probleme.

Ihre sind vielleicht zu lösen …*

Casablanca — 1942