Lebenszeichen

Leider bleibt momentan kaum Zeit für die „BLOG-PFLEGE“ …

Viele langweilen sich … weil größtenteils „eingesperrt“ …

nur im Hause HELD ist (mal wieder) alles anders …  🙄 

 

Montag hatte die HELDEN-GATTIN eine kleine OP …

IHR ging es seit Wochen nicht gut …  😦  

deshalb musste der ansonsten völlig nutzlose Held …

sich in letzter Zeit …

ausnahmsweise mal um das ein oder andere kümmern …

Aaaaber … wenn SIE sich weiter gut erholt …

kann der faule Held sich bald wieder dem „Tagesgeschäft“ widmen …

sprich wie gewohnt …

NIX außer UNFUG machen …  😎  

Das STÜCK … MUSS ich seit CORONA irgendwie DAUERND spielen … 

Bleibt GESUND … ihr LIEBEN …

Ach ja … und denkt dran … ihr SCHÖNEN Menschen …

MASKE is okay …   

aBBa nich ÜBERTREIBEN … 

Bis BALD … 

Damals

… als SIE noch Ideen hatten … (haben SIE uns gemacht …) 

Was soll ich sagen …

„Wir waren sooo BREIT …

Wir waren nicht SUPER …

aber dafür mussten wir auch nicht in Strumpfhosen durch die Gegend „fliegen“ … 

André C.  (wer sonst?)

„und ja …

WIR waren HELDEN … „

Alptraumstadt – „80er – Heimatmelodie“

Habe mal wieder ein paar meiner ehemaligen (Musiker) – Jungs aus vergangenen Tagen getroffen …

Zuzusagen den HARTEN KERN … meiner Bochumer-Jugendzeit …

und irgendwer fragte …

ob einem von uns noch etwas anderes als *BOCHUM* von Herbert Grönemeyer einfallen würde … wenn wir an unsere gemeinsame Heimat denken …

Da habe ich mir dann erlaubt … die ersten Töne des folgenden Songs anzuklimpern … und alle stimmten unter breitem GRINSEN ein … 

FREUNDE halt …  😉

Zitat … André C. … auf die Frage … ob die Zeit damals in Bochum nicht ECHT BRUTAL war … :

“ *Prügel* – … ach was … 

nur WORTE können wirklich verletzen … 

deshalb hatte ich irgendwann kein Interesse mehr an Schlägereien …

und habe nur noch gesungen …

und geredet …

und VERLETZT … 

Auf SPEED

Wie manche schon realisiert haben … war der Held … über die Feiertage … mit seinem geliebten *NOBELHOBEL* noch einmal auf großer Fahrt …

so zusagen … ABSCHIEDS-Tournee … denn Mitte Juli kommt der NEUE … dann trennen sich unsere Wege … *schluck* … das ist nun mal so … 😳 

LA MANGA … mal wieder nach dem RECHTEN sehen … ob alles noch steht und so … „unsere Standard-TOUR“ … 2100 Kilometer hin … und wenig später … 2100 Kilometer zurück … PAUSE … ähm … nööö … nur TANKEN … PIPI machen … und weiter …

Es gibt nichts geileres … dagegen ist ein 24-Stunden-Rennen nur ein müder Kindergeburtstag … dann da … gibt´s 3 Fahrer pro Auto …

Alles OHNE KOKS … oder ähnliches … denn was mein Körper auf so einer Tour selbst produziert … ist wesentlich besser … 😎 

Will jemand wissen was der Held dort so „getrieben“ hat … ? 

Duo Infernal

Du und ich in einer warmen Nacht
deine Scheinwerferaugen haben mich längst blind gemacht.
Alles was ich fühle, sind deine Hände auf mir,
du nimmst mir das Bewußtsein, und dafür danke ich dir.
Natürlich kannst du mich schlagen,
wenn du Lust dazu hast,
du kannst alles sagen,
man wird sehn, ob das paßt.
Wir spielen unsere Spiele
ohne Limit dabei.
Zieh mich durch den Kakao … 
oder dran vorbei!

Uh, du hilfst mir,
hör nicht auf, du tust so gut!


Mir stehn die Haare zu Berge,
und mein Blut stürzt zu Tal,
wir beide sind das Duo Infernal!
Mir stehn die Haare zu Berge,
und mein Blut stürzt zu Tal,
wir beide sind das Duo Infernal!
Du und ich…


 

RÜSCHTÜÜÜSCH … hier handelt es sich eindeutig …

um ein Relikt aus einer Zeit … in der SEX mit Marianne Rosenberg …

tatsächlich eine Option gewesen wäre …

Allegro für Annemarie

Es gibt Frauen … die kann man(n) allein mit ´ner Gitarre nicht beeindrucken …

FENDER hin oder her … da  muss mehr kommen …

solche Ladies stehen auf KLASSIK … wegen KULTUR und so …

aber natürlich … auch für diese kultivierten Damen … hat der Held seit je her … etwas im *Programm* …

In den 80ern noch ein Skandal …   

heute der HIT auf manchem *Kindergeburtstag* …

ist das KULTiviert ?

eher weniger … aber KULT … ist es doch … irgendwie … 

Das grenzt schon an Musik

Den folgenden Song haben wir … vergangenes Wochenende …

*zu Ehren* unseres damaligen *Club Maskottchens* gespielt …

Sein *bürgerlicher* Name ist … HANS – JÜRGEN …

und bis ich seiner Zeit …*DRAMATISCH* in sein Leben eingriff …

fühlte sich das auch genau sooo an … 

Nachdem HANS JÜRGEN sich in dem Song erkannte …

habe ich die Bühne … viel mehr das MIKRO genutzt …

ihm noch einen kleinen Reim zu widmen …

den ich schon im Vorfeld … Backstage … für ihn *improvisiert* hatte …  😉

Er lernte schnell … denn er war ziemlich SMART …

erst war er ´ne Pussy … dann wurde er HART …

erst suchte er lang … seinen Platz in der Welt …

jetzt hat er Erfolg … die Taschen voll Geld …

einst sagte er schüchtern … *ich will auch mal ´ne Frau …*

heut ist er von uns allen … die *end-geilste Sau* …

doch fragt wer … was an dir,alter Freund … das Beste wohl ist …

sagt  jeder … dass DU noch immer … der *HANSI*  bist …

*Für den Mutanten* von André C.

 

Zurück aus der Vergangenheit IV

Kreativ wie ich nun mal bin … *praaahl*

… habe ich einem der Jungs von früher …

den wir damals … wegen seiner pechschwarzen Haare und Augenbrauen …

nur *der SCHWATTE* … also *der SCHWARZE* nannten …

der aktuell aber gerade seine zweite CHEMO-Therapie hinter sich hat …

kurzerhand mit ´nem schwarzen EDDING neue Augenbrauen gemalt … 

und ´ne  rabenschwarze Hippie-Perücke aufgesetzt … (Winnetou-Style)

Einem anderen Kollegen …

der früher bei uns als *der SCHMALE* bekannt war …

jetzt allerdings … bei einer Größe von knapp 1,75m … etwa 130 Kilo wiegt …

konnte so spontan … selbst ich nicht helfen …  😳

Den hat absoFUCKINGlut NIEMAND erkannt …

Es ist HART … aber da muss ER wohl durch …

Helden sind ja oft auch HART wie … ähm … ihr wisst schon …

Unsere COVER-Version war bei weitem nicht so POMPÖS  …

wie dieses *Spätwerk*  hier … mit dem Philharmonischen Orchester Hagen …

sondern eher HART … und nah am Original … angelegt …  😎 

HART WIE MARMELADE

Aaa
Ich bin bunt,
und meine Hose tut, als wär‘ sie aus Leder.
Seht mich an, mich, die schwarzrote Supersau.
Irgendwie liebt oder haßt mich jeder.
Bin ich krank, bin ich schön, bin ich stoned oder bin ich blau?

Ich bin haaart wie Marmelade,
ich bin zäääh wie Himbeergelee.

 Meine große Freiheit liegt in Bremerhaven.

So ’ne Narzisse sein ist ja auch ’n ganz schöner Streß.
Ich möcht‘ so gern mit Nina Hagen schlafen („Has‘ ’ne Macke?“)
Und hab ‚viele bunte Picture-Platten von der CBS. (*1)

Ich bin haaart wie Marmelade,
ich bin zäääh wie Himbeergelee.

Am liebsten läg‘ ich gut gestylt unter Palmen
Ab nach Tonga oder nach Hawaii
Und dann zieh‘ ich weißes Pulver bis die Nasenflügel qualmen
Ah ah oleij oleij

Ich bin haaart wie Marmelade,
ich bin zäääh wie Himbeergelee.

Ich bin haaart wie Marmelade,
ich bin zäääh wie Himbeergelee …

——————————
*1 : Hier singt der Held traditionell statt dessen folgendes:
… doch viele bunte Pictures *BLUFFen* … von der CBS …  
# Textänderung … # Botschaft … # künstlerische Freiheit …   😉

Zurück aus der Vergangenheit II

Wenn schon nach dem ersten Lied …

einige Zuhörer „Heldengesänge“ anstimmen …

versucht ein Held erst gar nicht …

den folgenden Song bis zu den Zugaben „rauszuzögern“ …  

Zuerst wusste ich gar nicht so recht … ob es eine gute Idee war …

ALLES auf diese eine Karte zu setzen …

und eine Nummer von EXTRABREIT nach der anderen zu spielen …

aber es passte einfach mal wieder … ALLES …    

SUPERHELDEN

In meiner Comic-Strip-Phantasie
Ist die Welt so klar wie nie
Im All wimmelt es von Superhelden
Amerika schläft ruhig
Der Amoklauf des Zeitmutators wird gestoppt
Ein Photonenangriff wir abgeblockt
Die schönen Dummen in den Popkostümen
Gewinnen jede Schlacht

SUPERHELDEN
SUPERHELDEN

Sieh was heute los ist in Metropolis
Hör den Ultraglocken-Klang
Der Blitzjunge heiratet Saturngirl
Die beiden liebten sich schon lang
Die Legion der Superhelden steht Spalier
Keiner ist zu dünn und keiner zu dick
Und so fliegen sie mit Hyperkraft
Ins pure Glück

SUPERHELDEN
SUPERHELDEN

Ana ta wa eigani
Tu peux alleurs au cinema?
You can go to the movies
And watch

SUPERHELDEN (Rasen durchs All)
SUPERHELDEN (Rasen durchs All)