good bye uk

eure entscheidung ist ARMseelig … aber demokratisch … 

AMEN … ich sage euch …

2000 DRUMMERS … (am Strand)

und eine MENGE … GUITAR – Heroes … 

Irgendwann sieht der wirkliche Musiker ein … dass es weniger um die Perfektion … als um das gemeinsame ERLEBEN geht … 

Zitat André C. : 

“ Anfang der 90er waren wir mal am Wochenende an der Cote Azur … um den neuen TURBO zu testen … und SPAß zu haben … “  

„die erste Nacht im Loews ***** …

danach mit zirka 400 Leuten aus ganz Europa … MEGA-PARTY  in einer ENDgeilen BUCHT … in Saint Raphael …

“  Frag mich mal … was GEILER war … 😉  „

Mach(t) mal LAUTER … !!!

Yo …

beautiful GENTLE-People …

Jetzt komme ich gerade von der Unterredung mit den „Mächtigen“ …

des (hiesigen Fußballs) …

die mir angeblich auf meinem WEG folgen wollen …

den Amateur/Jugend-Fußball in unserer Region zu erneuern … 

Zum Glück … gibt´s schnelle Autos … 

Sie wollen mich als Trainer und Gründer des neuen Spiels …

aber „bewegen“ … „ändern“ wollen SIE eigentlich nicht wirklich was …

Schade …

die paar Spieler … die ich haben wollte … wären gern dabei gewesen …

aber mich hält keiner hin …

also geh ich mit meinem Sohn ab Sommer 2020 ENDLICH … einen anderen …

für IHN richtigen WEG …

Möge der WEG … unserer FREUNDE … der GLEICHE sein … 

An die ALTEN (Männer) … – :

*Ihr sucht eine Marionette … aber ihr solltet wissen …

ich bin der SCHMERZ … in euren alten … GICHT-Fingern … *

Der Unterschied

„Wann wurde dir bewusst … dass es Gitarristen gibt …

die DU für besser hältst … und warum …?“

“ Bei David Gilmour hat sich die Frage NIE gestellt … und bei BUCKETHEAD bin ich ins Grübeln gekommen … als ich sah … dass ER 2 Schatten hat …  “  

André C. … (irgendwann … total besoffen …)

Da bleibt einem ehrlichen „STRING-MAN“ … 

nur noch der SUFF … und der BLUES …  😉   

Einer der sympathischsten IRREN

… dieser Szene … war sicher IAN ANDERSON … und seine *FLUTE* /Flöte …

die in der Branche oft als eine ART … FENDER …

sozusagen eine MOUTH-STRAT (Mund-Stratocaster) bezeichnet wurde … 

Die EHRE dürfte beiderseitig sein … 

LOCOMOTIVE BREATH  (ÜBERSETZUNG)

Im schwindelerregenden Wahnsinn des Schnaufens der Lokomotive
läuft der ewige Verlierer kopfüber in seinen Tod.
Er fühlt die kreischenden Kolben,
Dampf setzt sich in seine Brauen.
Der alte Charlie stahl den Haltegriff,
und der Zug rast unaufhaltsam,
es gibt keine Chance, das Tempo zu drosseln.

Er sieht seine Kinder an den Stationen abspringen,
eines nach dem andern.
Seine Frau und sein bester Freund
amüsieren sich miteinander im Bett.
So kriecht er auf Händen und Knien
den Korridor entlang.
Der alte Charlie stahl den Haltegriff,
und der Zug rast unaufhaltsam,
es gibt keine Chance, das Tempo zu drosseln.

Er hört die Stille heulen,
er greift nach Engeln, die fallen
und der ewige Gewinner
hat ihn an den Eiern.
Nun nimmt er sich die Gideon-Bibel,
aufgeschlagen auf Seite eins.
Ich denke, Gott war´s, der den Haltegriff stahl,
und der Zug rast unaufhaltsam,
es gibt keine Chance, das Tempo zu drosseln.

Keine Chance, das Tempo zu drosseln …

Und so … war der Knabe damals drauf …

LOCOMOTIVE BREATH

In the shuffling madness
Of the locomotive breath
Runs the all time loser
Headlong to his death
Oh, he feels the pistons screaming
Steam breaking on his brow
Old Charlie stole the handle
And the train it won’t stop going
No way to slow down

He sees his children jumpin‘ off
At stations one by one
His woman and his best friend
In bed and having fun
So he’s crawling down the corridor
On his hands and knees
Old Charlie stole the handle
And the train it won’t stop going
No way to slow down

He hears the silence howling
Catches angels as they fall
And the all time winner
Has got him by the balls
Oh, he picks up Gideon’s Bible
Open at page one
I think God, he stole the handle
And the train it won’t stop going
No way to slow down

No way to slow down
No way to slow down
No way to slow down
No way to slow down …