1000

Trotz längeren Pausen … und unzähligen gelöschten Beiträgen … sind es doch inzwischen tatsächlich 1000 Beiträge geworden …

Danke … dass ihr da seid … 

schön … dass es EUCH gibt …   

THANK YOU FOR BEING A FRIEND

ÜBERSETZUNG

Danke dafür, dass du ein Freund bist
Bist mit mir den ganzen Weg und wieder zurückgegangen
Du hast ein treues Herz, du bist ein Kumpel und ein Vertrauter

Ich schäme mich nicht zu sagen,
Dass ich hoffe, es bleibt für immer so.
Mein Hut ist abgenommen.
Steh‘ doch mal auf, um eine Verbeugung entgegen zunehmen!

Und würdest du eine Party schmeißen,
Zu der du jeden einladen würdest, den du kennst,
Dann würdest du feststellen, dass das größte Geschenk von mir ist;
Und in der Karte, die dabei liegt, würde stehen:

Danke dafür, dass du ein Freund bist (4x)

Wenn du ein Auto bräuchtest,
Dann würde ich dir ganz bestimmt einen Cadillac kaufen
Was immer du auch brauchst, zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Ich schäme mich nicht zu sagen,
Dass ich hoffe, es bleibt für immer so.
Mein Hut ist abgenommen.
Steh‘ doch mal auf, um eine Verbeugung entgegen zunehmen!

Und wenn wir dann mal älter werden,
Mit Gehstock und grauem Haar
Dann hab keine Angst,
Auch wenn du fast nicht mehr hören kannst,
Dann stelle ich mich ganz nah zu dir und sage:

„Danke dafür, dass du ein Freund bist“ (4x)
(Ich möchte dir danken)

Was ich über einen Freund sagen möchte:

„Danke dafür, dass du ein Freund bist“ (4x)
(Ich möchte dir danken)

Und wenn wir sterben
Und entschweben
In die Nacht
In die Milchstraße
Wirst du mich rufen hören
Währenddem wir aufsteigen,
Sage ich deinen Namen
Und dann nochmal:

Danke dafür, dass du ein …

Danke dafür, dass du ein Freund bist (4x)
(Ich möchte dir danken)

Leute, was ich über einen Freund sagen möchte:

Danke dafür, dass du ein Freund bist (4x)
(Ich möchte dir danken)

 

Wir gratulieren dir zu deinen 1000 Beiträgen auf andre37komma5!

Scheiß auf p.-c.

Also prinzipiell habe ich gar nichts gegen *political correctness* aber meine persönliche Meinung … kann auch schon mal … im KRASSEN Gegensatz stehen … zu dem … was landläufig als *politisch Korrekt* gilt … 

Bildergebnis für political correctness

und obwohl mein ehemaliger Trainer-Kollege M. … mich nun schon einige Jahre kennt … fragt er mich doch tatsächlich … ob ich nicht mal mit meinem Sohnemann beim Training seiner neuen Mannschaft vorbei schauen könnte … um seinen Jungs ein paar Tipps und Tricks zu vermitteln … die ihnen eventuell helfen würden … bessere Fußballspieler zu werden.

Außerdem … soll ich sagen … was ich von seinem TEAM halte …

ÄHM … ja … es ist schon so eine Sache … mit Freundschaften … und deren Belastbarkeit …  😈

Aber *unter UNS* … die wir ein Herz für diesen Sport haben … herrscht ein oft ziemlich „direkter“ Ton … will sagen … man(n) trägt dieses HERZ … auch gelegentlich … DIREKT auf der Zunge … 

WIR also dahin … schauen dem wüsten TREIBEN staunend einige Zeit zu … reiben uns nach wenigen Minuten verwundert die Augen … und fragen den Kollegen M. … wer zum Teufel diese armen Kreaturen gezwungen hat … einem Fußballverein beizutreten … und warum ER … als zuständiger TRAINER … ihnen nicht empfohlen hat … irgendwas anderes … mit ihrer Freizeit anzufangen …

*NEEE … André … sag mal ehrlich jetzt … was denkst DU über die Jungs … ?*

Hmmm … EHRLICHKEIT … das ist auch so eine Sache … na gut … stellen wir diese langjährige Freundschaft also auf den Prüfstand …

“ OKAYYY … das was wir hier sehen … hat mit Fußball so viel zu tun … wie der Bodyguard mit dem Eiskunstlaufen … die „Bewegung“(s)“Bereitschaft“ lässt auf schwere Fälle von KINDERLÄHMUNG schließen … das Spielverständnis kann als NICHT vorhanden bezeichnet werden … DISZIPLIN kannst DU diesen ASIS höchstens mit ROHER GEWALT beibringen … kurzum … ein tragischer Fall von kollektivem Fußball-Tourette …“ 

* Fußball-Tourette … wie meinst du das?* fragt Kollege M. leicht verunsichert …

“ Nun ja … sobald ein Ball in die Nähe kommt … zucken deine Spieler unkontrolliert rum … und man hört nur noch … 

*Scheiße … Kacke … Drecksau … Arschloch … Pisskopp … Wixxer … Mistteil … elende Sauerei … Hurensohn … Arschgeburt … Schwanzlutscher … Fotze … FICK dich … FUCK …*

… und ähnlich phantasielose Flüche …“

Um uns dafür zu rächen …

wie diese Deppen unseren geliebten Sport „vergewaltigen“ … haben Sohnemann und meine Wenigkeit dann noch ein paar Kombinationen mit anschließendem Torabschluss *Zelebriert* …

damit uns diese UNfähigen auch wirklich aus tiefstem Herzen hassen … aber vor allem auch … um ihnen klar zu machen … was sie wirklich sind … und auf EWIG bleiben werden … nämlich in höchstem Maße … UNfähig …

Meinem Kollegen habe ich empfohlen … irgendwas sinnvolles mit dem anzufangen … was ER glaubt … in diesem Sport vermitteln zu müssen …

Jedem einzelnen „Spieler“ habe ich zum ABSCHIED eine Belohnung versprochen … sobald die ABMELDUNG unterschreiben und per EINSCHREIBEN bei der Jugendabteilung des Vereins eingegangen ist … 

Ach ja … 

Bildergebnis für tourette witze

… man(n) könnte auch sagen … EHRLICH … 


derART genervt … geht der Held dann am Abend in den Musik-Keller … greift zur Klampfe … und weil der Sohnemann ihn auf dem Platz mal wieder *Godfather of Freistoß* genannt hat … kann bei *BIG Daddy Cool* schon mal sowas wie hier … beim Kollegen SLASH dabei rauskommen … 

Dabei kommt man sich näher

Jetzt ABER … endlich mal wieder irgendwas mit SEX …  

Inzwischen habe ich aufgehört mitzuzählen … wie oft der Held … diese geile Nummer mit der geliebten Geliebten *gefeiert* hat …

Anfangs lachen wir uns immer ein bisschen selbst aus …

aber dann geht´s meist … in die gleiche Richtung …

und endet ständig mehr als angenehm … 

Tja … MUSIK verbindet … ich hab´s doch schon immer gesagt …  

und ob man(n) es glaubt oder nicht … SIE (geliebte Geliebte) …

singt das Stück … tatsächlich total *UNnuttig* …   

————————————————————————–

CLOSE TO MY FIRE

Strike a match and set me on fire
Watch it burn and flames getting higher
You light me up, sweet old desire
So won’t you come close to my fire?Baby, it’s cold when you’re gone
Don’t make me wait, wait too long
Whenever you’re near I have all this feeling
You’re melting me down
Oh, I’m a believerStrike a match and set me on fire
Watch it burn and flames getting higher
You light me up, sweet old desire
So won’t you come close to my fire?

Boy you are my symptom delusion
You’re melting me down, my resolution
I can escape, can’t say I’m trying
You say my name, oh I can’t hide it
So come on, shoot down
Don’t smoke it down
You can’t stop craving til you come around
I can’t deny it, I’m right here at home
My fever is waiting
Oh you know I want yaStrike a match and set me on fire
Watch it burn and flames getting higher
You light me up, sweet old desire
So won’t you come close to my fire?Ain’t no need to tell me why
Ain’t no need to tell me why
Because you know I want you to…

Strike a match and set me on fire
Watch it burn and flames getting higher
You light me up
Oh yea yea yea, You light me up
Oh come on, You light me up!
Come come come come close to my fire …

 

Ein Bourbon … ein Scotch … ein Bier …

Zu einer Zeit … als der Gitarren-Held noch …

*mehr als glaubwürdig* …

einen versoffenen …

aber stets charmanten Taugenichts darstellen konnte … 

es könnte also auch HEUTE sein 

gefiel es einigen Leuten …

ihm zuzuhören … wenn er …

mit einer Gitarre in der Hand … die folgende Story erzählte …

Häufig passierte das in einer gemütlichen Musik-Kneipe …

oder einem urigen Club … irgendwo im Lande …

oder sonstwo auf der weiten Welt …

und seine Gage … bestand aus … 

Jack Daniels … Chivas Regal … und Budweiser 

Wanna tell you a story,
about the house-rent blues
I come home one Friday,
had to tell the landlady I’d done lost my job
She said that don’t comfort me,
long as I get my money next Friday
Now next Friday come I didn’t get the rent,
and out the door I went

So I goes to the landlady,
I said, „You let me slide?“
I’ll have the rent for you tomorrow.
the next day I don’t know
So said let me slide it on you know people,
I notice when I come home in the evening
She ain’t got nothing nice to say to me,
but for five year she was so nice
Loh‘ she was lovy-dovy,
I come home one particular evening
The landlady said, „You got the rent money yet?“,
I said, „No, can’t find no job“
Therefore I ain’t got no money to pay the rent
She said „I don’t believe you’re tryin‘ to find no job“
Said „I seen you today you was standin‘ on a corner,
leaning up against a post“
I said „But I’m tired, I’ve been walkin‘ all day“
She said „That don’t confront me,
long as I get my money next Friday“
Now next Friday come I didn’t have the rent,
and out the door I went

So I go down the streets,
down to my good friend’s house
I said „Look man I’m outdoors you know,
can I stay with you maybe a couple days?“
He said „Uh, Let me go and ask my wife“
He come out of the house,
I could see in his face
I know that was no
He said „I don’t know man, ah she kinda funny, you know“
I said „I know, everybody funny, now you funny too“
So I go back home
I tell the landlady I got a job, I’m gonna pay the rent
She said „Yeah?“ I said „Oh yeah“
And then she was so nice,
loh‘ she was lovy-dovy
So I go in my room, pack up my things and I go,
I slip on out the back door and down the streets I go
She a-hollerin‘ about the front rent, she’ll be lucky to get any back rent,
she ain’t gonna get none of it
So I stop in the local bar you know people,
I go to the bar, I ring my coat, I call the bartender
Said „Look man, come down here“, he got down there
So what you want?

One bourbon, one scotch, one beer
Well I ain’t seen my baby since I don’t know when,
I’ve been drinking bourbon, whiskey, scotch and gin
Gonna get high man I’m gonna get loose,
need me a triple shot of that juice
Gonna get drunk don’t you have no fear
I want one bourbon, one scotch and one beer
One bourbon, one scotch, one beer

But I’m sitting now at the bar,
I’m getting drunk, I’m feelin‘ mellow
I’m drinkin‘ bourbon, I’m drinkin‘ scotch, I’m drinkin‘ beer
Looked down the bar, here come the bartender
I said „Look man, come down here“
So what you want?

One bourbon, one scotch, one beer
No I ain’t seen my baby since the night before last,
gotta get a drink man I’m gonna get gassed
Gonna get high man I ain’t had enough,
need me a triple shot of that stuff
Gonna get drunk won’t you listen right here,
I want one bourbon, one shot and one beer
One bourbon, one scotch, one beer

Now by this time I’m plenty high,
you know when your mouth a-getting dry you’re plenty high
Looked down the bar I say to my bartender
I said „Look man, come down here“, he got down there
So what you want this time?
I said „Look man, a-what time is it?“
He said „The clock on the wall say three o’clock
Last call for alcohol, so what you need?“

One bourbon, one scotch, one beer
No I ain’t seen my baby since a nigh‘ and a week,
gotta get drunk man so I can’t even speak
Gonna get high man listen to me,
one drink ain’t enough Jack you better make it three
I wanna get drunk I’m gonna make it real clear,
I want one bourbon, one scotch and one beer
One bourbon, one scotch, one beer …


Bei der ein oder anderen Wirtin … mit großem Herzen …

gab es danach noch ein warmes Essen …

und einen *Platz für die Nacht* … 😎 

 

Kritische Töne

… gab es gestern Abend übrigens auch.

So wurde ich … bei unserer Ankunft … von einer jungen Lady … die mein Bild einer TRAUMFRAU nur knapp verfehlte … (Vegetarierin … Öko … weit Links … ROT … Grün … übertrieben Esoterisch unterwegs … JAZZ hörend/liebend … Feministin ohne auch nur ansatzweise Feminin zu sein …) gefragt … ob ich der Meinung wäre … mit so einer … *300 km/h Schwanzverlängerung* schneller irgendwo anzukommen …

Bei aller Toleranz … die mich … selbst gegenüber Nutzern öffentlicher Verkehrsmittel auszeichnet … aber wenn einer auf mein *Kätzchen* schimpft …

werde ich zur Löwenmutter … die ihre(n) *WELPEN* gegen den gefühlskalten ERZEUGER verteidigt …

Da ich aber … wie landläufig bekannt … ein charmantes Kerlchen bin …

und in der Gesellschaft mehrerer *schicker CHICKS* sowieso stets gut gelaunt … entgegnete ich einmal mehr … nahezu PHILOSOPHISCH …

* ein solches Fahrzeug … verehrte Dame … fährt man(n) nicht … um irgendwo schneller anzukommen … sondern weil man es LIEBT … unterwegs zu sein …*

Dass ich durchaus auch total *entschleunigen* kann … stellte die kritische Lady spätestens bei dem Song von Bruce *the BOSS* Springsteen fest …

und nach den Blicken … die meine *geliebte Geliebte* mir dabei schenkte … glaubt die LADY jetzt nach eigener Aussage sogar … dass zwischen Mann und Frau doch mehr gehen kann … als das berühmte *REIN-RAUS-SPIEL* …

Ferner stellte SIE nach einigen alkoholhaltigen Kalt-Getränken … zu später (früher) Stunde dann auch noch fest … dass ein JAGUAR ja doch ein wirklich MAJESTÄTISCHES *TIERCHEN* ist … und ihr … der Gedanke … innerhalb weniger Stunden … ans MEER zu gelangen … durchaus gefallen könnte …  😎 

Schöpfungsgeschichte / Sachlich richtig … aber AUTSCH !

Kaum lobt SIE mal seinen wieder entflammten Trainingseifer … schon hebt ER ab … zu neuen Höhenflügen …

So legt ER … während BEIDE … im Fitnessraum … gemeinsam um die Wette schwitzen … nach der Übung … die Kurzhanteln ab … betrachtet sich nahezu UNkritisch im Spiegel … lässt die Brustmuskeln … die strammen Waden … sowie den Bizeps ein wenig spielerisch hüpfen … und MONOLOGISIERT nicht ohne Theatralik und Stolz:

“ … und am 8ten Tag … schuf GOTT den HELDEN … betrachtete ihn in seiner ganzen PRACHT und sprach …

*Sehet … ihr STERBLICHEN … dieses ist der HELD … meine Schöpfung …

GROß … STARK … sowie FEST im FLEISCH und seinem WILLEN … fürchtet euch nicht … ihr Frauen und Kinder …

ER wird euch schützen und behüten … jetzt und immer dann …*

SIE … strampelt ohne Unterbrechung weiter auf dem Ergometer … schaut nur kurz hoch … zu ihrem selbstzufriedenen Gespielen … mustert ihn … nicht ganz so UNkritisch …und stellt mit Blick auf die … noch nicht wieder ganz so FESTE Bauchgegend sachlich fest …

“ … mit Material … wurde bei dieser *Schöpfung* jedenfalls nicht gegeizt … „

  😳  Was denkt das WEIB sich nur … ?

Für Selbstzweifel ist im *Heldenleben* kein Platz …

und überhaupt …

Spätestens bis heut Abend muss der Held sich wieder *aufrichten* …

schließlich gilt es dann …´ne Menge FEIER-BIESTER zu bespaßen …  

Umwege

“ erinnerst DU dich … als wir mal … ziemlich spät … im offenen Auto auf dem Weg zurück zu mir nach Hause waren … SUPERTRAMP gehört haben … und ich sagte … dass ich so gern noch einfach mit dir weiter durch die Nacht fahren würde … Musik hören möchte … dir beim Fahren zusehen … den Fahrtwind spüren … und DU noch fast 3 Stunden … wortlos … mit mir durch die Gegend gefahren bist … ?“

„Klar … DU hattest diesen Seidenschal … in der Farbe deiner Augen …“

„DAS war DER Moment …“

Was lernen WIR? 

Richtig – … es gibt UMWEGE die dich ganz schnell an ein ZIEL führen … das andere NIE erreichen …

(K)eine traurige(re) Geschichte

Jaaa … ich weiß … dass ich *lange* unterwegs war … aber bei dem schönen Wetter … musste man(n) die letzten Sonnenstrahlen nutzen … um nochmal ein bisschen *Moped* zu fahren … und wenn man(n) dann … wie zufällig … mal wieder in der alten Heimat landet … ein wenig Musik macht … mit alten Freunden … dann vergeht die Zeit (ein- zwei Tage) … sooo schnell … aber natürlich denke ich immer an euch … und habe auch was mitgebracht …

also viel Spaß … beim lesen und hören … 😎

Hoffentlich haben meine beiden Beiträge (Videos) vom Vortag … auch etwas Freude gemacht.

LIVE ist das alles natürlich nochmal ´ne ganz andere Nummer … aber ich persönlich bin von den Videos … der lieben *Kollegen* mehr als begeistert …

————————————————————————-

„ganz groß … wirklich großartig … sooo habe ich diesen Song noch nie gehört …“

„Danke … freut mich … dass es gut rüber gekommen ist …“

“ wie kann man(n) mit so viel Gefühl Gitarre spielen?“

„das könnte man auch Ritchie Blackmore oder Richie Sambora fragen …

aber wenn man(n) sich schon an diesen Song traut … dann sollte man sich etwas Mühe geben … damit das zum Ausdruck kommt … was IAN Gillan vermitteln wollte … als er ihn geschrieben hat …“

“ da kam wirklich ´ne Menge rüber … hören wir gleich noch was …?“ 

„yo … wenn die Leute nicht weglaufen … 2-3 Dinger hätte ich wohl noch …“

“ sieht man sich vielleicht zukünftig öfter hier …?“ 

„auch das … liegt im Bereich … des möglichen …“  😎 

—————————————————————————————-

Wenn ein blinder Mann weint

Wenn du gehst … mach die Tür zu …
ich erwarte niemanden mehr …
Höre mich trauern … ich liege auf dem Boden …
Entweder bin ich betrunken oder tot … ich bin mir nicht sicher …
Ich bin ein blinder Mann … ich bin ein blinder Mann und meine Welt ist blass …
Wenn ein blinder Mann weint … Herr, weißt du, dass es keine traurigere Geschichte gibt

Hatte einen Freund in einem Zimmer …
hatte einen gute Zeit … doch sie endete viel zu früh …
in einem kalten Monat … in diesem Zimmer …
Wir haben einen Grund gefunden … für die Dinge die wir machen müssen …
Ich bin ein blinder Mann … ich bin ein blinder Mann und mein Zimmer ist kalt …
Wenn ein blinder Mann weint … Herr … weißt du,dass er es von seiner Seele her fühlt …

Deep Purple – When a Blind Man Cries

If you’re leaving … close the door …
I’m not expecting people anymore.
Hear me grieving … I’m lying on the floor …
Whether I’m drunk or dead I really ain’t too sure.
I’m a blind man … I’m a blind man and my world is pale.
When a blind man cries … Lord, you know there ain’t no sadder tale.

Had a friend once in a room …
had a good time but it ended much too soon.
In a cold month in that room …
we found a reason for the things we had to do …
I’m a blind man … I’m a blind man … now my room is cold.
When a blind man cries … Lord, you know he feels it from his soul …

200+

Und schon wieder … habe ich mich zu bedanken … denn … dass WIR schon jetzt … soooo VIELE sind … obwohl ich ja seit kurzem erst wieder AKTIV im BLOGLAND bin … ist schon bemerkenswert.

200 Follows!
Wir gratulieren dir zu insgesamt 200 Follows auf andre37komma5!
Your current tally is 201.

Auch zu diesem Anlass … möchte ich EUCH … mal wieder … mit einem Song feiern.

Weil unter meinen Lesern … auch einige sind … denen es zeitweise nicht besonders gut geht … mache ich das mit einem Stück .. das ich oft spiele … wenn ich … was ja *gelegentlich* vorkommen soll … mit mir selbst nicht klar komme …   🙄

Hoffentlich wirkt es bei EUCH ALLEN .. ähnlich wie bei mir … und es geht danach wieder … ein bisschen besser …

In diesem Sinne … hier noch einmal die LIVE – Version (Paris 2004) von meinem kleinen dicken Freund … der es übrigens auch nie *LEICHT* hatte … 😎

Abschließend wünsche ich allen weiterhin gute Unterhaltung bei mir … und gestehe … dass ich mich über jeden weiteren *verFOLGER* sehr freue …

Es wäre sehr schön … wenn WIR uns hier gegenseitig noch eine möglichst lange Zeit … erfreuen könnten …

So gehe ich jetzt in den *KELLER* und mache mit meiner geliebten FENDER das für mich … was POPPA nochmal für EUCH macht …

VIEL FREUDE … bis bald …

 

LIFE IS A BEATDOWN

Life is a beat down

Life is a beat down you better understand
So stop your crying sissy and take it like a man
Nobody gives you nothing if you can’t get it on
Life is beat down and your word is your bond

Yeah only the strong survive

There are two kinds of people who always come my way
Evil looking mothers and those who run away
Meek mild and timid like Clark before is was Superman
When they come into my life I try to lend a helping hand

Life is beat down you better understand
So stop your crying sissy and take it like a man
Nobody gives you nothing if you can’t get it on
Life is beat down and your word is your bond

Yeah only the strong survive

I used to be a bad boy running from the law
Knocking all that cocaine knocking all them whores
Running like a locomotive running out of steam
Till I found a piece of the American dream
Then I found a guitar fell into my hand
Now I’m playing for myself I’m not a company man
So you better eat your wheaties if you want to take my seat
I came up in the old school and I don’t accept defeat

Life is beat down you better understand
So stop your crying sissy and take it like a man
Nobody gives you nothing if you can’t get it on
Life is beat down and your word is your bond

Each night on MTV I heard some rock star whining
About his record sales and how his stars not shining
He tries to blame his Mama his Sister and his Daddy
He should shut his mouth sit down and roll a fatty
And let the smoke clear out the fog that’s clouding his brain
But all the ever thinks about is money sex and frame
And all that liposuction
and all that mass production
He sits and counts his bank while he lets the devil fuck him
And maybe he can find a way to make a contribution
Cause you gotta sing the blues if you wanna pay your dues
And you know it don’t come easy

Life is beat down you better understand So stop your crying sissy and take it like a man Nobody gives you nothing if you can’t get it on …

Life is a beat down and your word is your bond …

————————————-
ooooh yeah … i feel so much better now …
hope you too …

GEWALTig (2)

Er umfasst ihre beiden Handgelenke … mit einer Hand … greift mit der anderen … in ihr Genick … zieht SIE so … in einer Bewegung … mit spielerischer Leichtigkeit hoch … stellt SIE auf die Füße … dreht Sie 3 mal im Kreis … um ihren Gleichgewichtssinn zu stören … was nicht nötig wäre … denn so dumm … sich gegen diesen übermächtigen Kerl wehren zu wollen … ist SIE nicht.

Dann wirft ER ihren Körper wie einen nassen Sack über seine linke Schulter … trägt SIE zielstrebig in Richtung Schlafzimmer … und wirft SIE auf´s Bett …

Seine Griffe sind fest … aber nicht brutal … was in ihr die Hoffnung aufkommen lässt … einigermaßen „unversehrt“ aus der ganzen Sache raus zu kommen …

Die klärenden Worte … die der Eindringling jetzt an SIE richtet … lassen an seinen Absichten allerdings keine Zweifel zu …

„Hör zu Mädchen … WIR 2 wollen mal ein paar Regeln … für unser nettes *Schäferstündchen* hier festlegen. *NETT* wird das hier nur … wenn DU die Klappe hältst und keine Zicken machst. Ein einziger SCHREI … oder irgendein dummer TRICK … und es wird GEWALTig unangenehm für DICH. Es ist besser … DU prägst dir das ein … und befolgst … alles was ich dir sage … denn ich bin kein Freund von Wiederholungen. Aber das dürfte ja auch in deinem Sinne sein … schließlich bin ich nicht hier … um dich zu langweilen … meine SCHÖNE …“

Trotz absoluter „Dunkelheit“ durch ihre Augenbinde … hat SIE förmlich sein feistes Grinsen vor Augen … jedenfalls stellt SIE es sich so vor … als er zufrieden feststellt … dass seine … mehr oder weniger *unterschwellige* Drohung … ihr Ziel nicht verfehlt …

Sie zittert leicht … als er ihre Hände und Füße … mithilfe mitgebrachter Seile … an den 4 Pfosten ihres großen Bettes festbindet …

Wieder geschieht alles mit festem Griff … aber ohne Brutalität …

Wieder versucht SIE sich dadurch zu beruhigen … und wieder folgt … die schnelle Ernüchterung … denn als SIE so da liegt … auf dem Rücken … schutzlos ans Bett gefesselt … alle Viere von sich gestreckt … vernimmt SIE ein Geräusch … als zöge jemand ein schweres Jagdmesser aus einer Scheide … und im nächsten Augenblick … wird ihr klar … dass SIE sich nicht VERhört hat …

Langsam schneidet ER ihre Kleidung auf … und entfernt diese … noch langsamer … Stück für Stück … von ihrem inzwischen heftiger zitternden Körper … bis SIE völlig Nackt da liegt … und ER … seine *BEUTE* … zufrieden … interessiert .. fast wohlwollend betrachtet … mit Gedanken in seinem Kopf … die SIE … zu diesem Zeitpunkt … nicht mal erahnt …

„DU zitterst ja jetzt schon wie Espenlaub … dabei habe ich DIR doch noch gar nichts *gutes* getan“

… spricht ER mit einer Stimme … die an einen diabolischen Schauspieler … nach ART eines jüngeren Anthony Hopkins mit breiten Schultern erinnert …

„DU wirst dich schon noch etwas in Geduld üben müssen … auch wenn mir … ein gewisses Verständnis … für deine Erregung nicht völlig abgeht …“

Noch immer … spricht SIE kein einziges Wort … erträgt seine Äußerungen still.

„DU denkst an unsere REGELN,meine SCHÖNE … sei ein braves Mädchen … und gib mit keinen Grund … mich aufzuregen … das entspricht nicht meiner ART …“

ER legt das große … schwere … kalte Messer … auf ihre nackte SCHAM … und verlässt den Raum …

SIE traut sich kaum zu atmen … geschweige denn … sich großartig zu bewegen … und so hört SIE … neben ihrem eigenen HERZSCHLAG … Geräusche … die SIE nicht zuordnen kann … aus dem angrenzenden Badezimmer … und dann … die DUSCHE.

… gefühlte Ewigkeiten vergehen … eher ER … frisch geduscht … aus dem Bad zurück kehrt … sich wortlos zwischen ihre weit gespreizten Schenkel kniet … den ehemals kalten Stahl … der inzwischen IHRE Körpertemperatur angenommen hat von ihrem Venushügel entfernt … und durch seinen Penis ersetzt … den ER jetzt … mit leichtem *Nachdruck* … dort platziert …

SO bleibt ER da … still … bewegt sich noch keinen Millimeter … und wartet … auf irgendeine Reaktion ihrerseits …

SIE schließt die Augen … denkt an den Mann … der SIE … jetzt und sofort … aus dieser misslichen Lage befreien sollte … den Mann … mit dem SIE eigentlich MORGEN in diesem Bett liegen wollte … der aber … MAL WIEDER … nicht bei ihr ist … wenn SIE diesen Mann wirklich braucht … und wünscht sich weit weg …


 

Fortsetzung folgt …