Eine echt „originelle“ Frage

Kurz nachdem das Bad frei wurde … stand ich auch schon selbst unter der Dusche … und während ich den *Helden-Körper* einschäumte … dachte ich plötzlich an die aufregende Frau … die kurz vor mir … unter dieser Dusche stand … ihren wesentlich interessanteren Körper … wohl wie immer … mit sanfter Hand … an all den Stellen einschäumte … die ich liebend gern für SIE ausgiebig umsorgt hätte …

Meine Gedanken kreisten immer mehr um jene Stellen ihres Körpers … die auf mich stets besonders anziehend wirken … und bei aller Reinlichkeit stellte ich schnell fest … jetzt doch überall sorgfältig „gereinigt“ zu sein … nur eben diese Gedanken … wurden langsam ein bisschen schmutzig …

Also stellte ich das Wasser ab … warf mir ein großes Badetuch um … schnappte mir beim Verlassen des Badezimmers noch ein weiteres großes Handtuch … welches ich mir um die Schultern legte und machte mich auf den Weg in die Küche … wo ich uns noch etwas zu trinken holen wollte … für die Nacht …

In der Küche traf ich auf SIE … und erfreute mich spontan … wie so oft … einfach an ihrem Anblick … der mich immer wieder auf´s Neue fasziniert …

Da nimmt man(n) hochbezahlte … von Profis aufgedonnerte und mit sündhaft teuren Klamotten bekleidet Models kaum noch wahr … bestenfalls beiläufig … eher gleichgültig … weil sowas erstens nicht mein Ding … und zweitens in Düsseldorf nichts außergewöhnliches ist … aber wenn SIE … natürlich – ungeschminkt … nur im Bademantel … darunter nichts … barfuß … mit feuchten … fast noch nassen Haaren und strahlenden Augen in der Küche steht … dann geht mir das Herz auf …

SIE gibt mir ein großes Glas Ginger Ale in die rechte Hand … und ein etwas kleineres in die linke … mit der Bitte … beides „mal kurz“ zu halten …

Dann stellt SIE sich vor mich … fasst an beide Enden meines um die Schultern gelegten Handtuchs … zieht mich etwas zu sich … stellt sich auf die Zehenspitzen … küsst mich … und fängt an … locker auf mich einzuplaudern …

Ihr Thema … das stellt sich schnell raus … ist ziemlich anregend  … denn SIE schildert mir … in allen sündigen Details … sehr erotisch … langsam … leise … fast flüsternd … wie SIE sich den weiteren Verlauf der Nacht vorstellt … während ich … noch immer wie ein BUTLER die Gläser in meinen Händen halte … also NICHT „handgreiflich“ werden kann … wobei SIE sich dafür immer mehr an meinen Body schmiegt …

Als SIE die gewünschten körperlichen Reaktionen bei mir feststellt … tritt SIE einen Schritt zurück … streift den Bademantel über ihre Schultern … lässt ihn an ihrer samtweichen Haut herabgleiten bis er zu Boden fällt … streift mit ihren Fingerspitzen Stellen … die meine Fingerspitzen im selben Augenblick  „bespielen“ wollen … und fragt mich … splitternackt vor mir stehend … bildschön … verführerisch … bezaubernd .. betörend … allen ERNSTES … ob ich SIE jetzt gern berühren würde … ❓

Die „klebrige Schweinerei“ … haben WIR dann … erheblich später … wie so oft …

zusammen weg gewischt …  ❗ 

Diese Kristallgläser waren ziemlich teuer …

aber ich würde sie … ohne zu zögern …

immer wieder fallen lassen … 

200+

Und schon wieder … habe ich mich zu bedanken … denn … dass WIR schon jetzt … soooo VIELE sind … obwohl ich ja seit kurzem erst wieder AKTIV im BLOGLAND bin … ist schon bemerkenswert.

200 Follows!
Wir gratulieren dir zu insgesamt 200 Follows auf andre37komma5!
Your current tally is 201.

Auch zu diesem Anlass … möchte ich EUCH … mal wieder … mit einem Song feiern.

Weil unter meinen Lesern … auch einige sind … denen es zeitweise nicht besonders gut geht … mache ich das mit einem Stück .. das ich oft spiele … wenn ich … was ja *gelegentlich* vorkommen soll … mit mir selbst nicht klar komme …   🙄

Hoffentlich wirkt es bei EUCH ALLEN .. ähnlich wie bei mir … und es geht danach wieder … ein bisschen besser …

In diesem Sinne … hier noch einmal die LIVE – Version (Paris 2004) von meinem kleinen dicken Freund … der es übrigens auch nie *LEICHT* hatte … 😎

Abschließend wünsche ich allen weiterhin gute Unterhaltung bei mir … und gestehe … dass ich mich über jeden weiteren *verFOLGER* sehr freue …

Es wäre sehr schön … wenn WIR uns hier gegenseitig noch eine möglichst lange Zeit … erfreuen könnten …

So gehe ich jetzt in den *KELLER* und mache mit meiner geliebten FENDER das für mich … was POPPA nochmal für EUCH macht …

VIEL FREUDE … bis bald …

 

LIFE IS A BEATDOWN

Life is a beat down

Life is a beat down you better understand
So stop your crying sissy and take it like a man
Nobody gives you nothing if you can’t get it on
Life is beat down and your word is your bond

Yeah only the strong survive

There are two kinds of people who always come my way
Evil looking mothers and those who run away
Meek mild and timid like Clark before is was Superman
When they come into my life I try to lend a helping hand

Life is beat down you better understand
So stop your crying sissy and take it like a man
Nobody gives you nothing if you can’t get it on
Life is beat down and your word is your bond

Yeah only the strong survive

I used to be a bad boy running from the law
Knocking all that cocaine knocking all them whores
Running like a locomotive running out of steam
Till I found a piece of the American dream
Then I found a guitar fell into my hand
Now I’m playing for myself I’m not a company man
So you better eat your wheaties if you want to take my seat
I came up in the old school and I don’t accept defeat

Life is beat down you better understand
So stop your crying sissy and take it like a man
Nobody gives you nothing if you can’t get it on
Life is beat down and your word is your bond

Each night on MTV I heard some rock star whining
About his record sales and how his stars not shining
He tries to blame his Mama his Sister and his Daddy
He should shut his mouth sit down and roll a fatty
And let the smoke clear out the fog that’s clouding his brain
But all the ever thinks about is money sex and frame
And all that liposuction
and all that mass production
He sits and counts his bank while he lets the devil fuck him
And maybe he can find a way to make a contribution
Cause you gotta sing the blues if you wanna pay your dues
And you know it don’t come easy

Life is beat down you better understand So stop your crying sissy and take it like a man Nobody gives you nothing if you can’t get it on …

Life is a beat down and your word is your bond …

————————————-
ooooh yeah … i feel so much better now …
hope you too …

GEWALTig

SIE schließt die Tür zu ihrer kleinen Wohnung auf … tritt ein … stellt die Einkaufstaschen ab … hängt den Schlüssel ans BRETT … schnauft kurz durch.

Die Taschen sind schwer … voller guter Sachen … die SIE besorgt hat … um IHN etwas zu verwöhnen … wenn ER am Wochenende zu ihr kommt … um endlich mal wieder … eine Zeit der Zweisamkeit zu verbringen.

Sie ist müde und kaputt von der Arbeit … die Woche war hart … aber jetzt ist Freitagabend … die Vorfreude auf die gemeinsamen Stunden … mit ihrem Lover lassen ihre Gesichtszüge mild und zufrieden wirken … als SIE sich bückt … um die schweren Taschen aufzuheben …

Plötzlich spürt SIE einen Windzug … im nächsten Moment wird SIE fest von hinten gepackt … und … zu Boden geworfen … SIE fällt auf die Knie … ein heftiger SCHMERZ … ANGST steigt in ihr auf …

Auf dem Bauch liegt SIE da … hilflos … unfähig sich zu bewegen … ihr Mund wird fest zugehalten … ein kräftiger … schwerer … massiger Kerl wirft sich auf SIE … verbindet ihr mit wenigen … geschickten Bewegungen die Augen … kommt mit seinem Mund nah an ihr Ohr … und zischt SIE durch die Dunkelheit der blickdichten Augenbinde … ruhig atmend an …

*DU kannst DIR aussuchen … wie das hier abläuft,SÜßE … wenn DU BRAV bist … haben WIR beide Spaß … wenn nicht … habe nur ICH Spaß …*

Celia und der „Liefer-Held“

Männer machen manchmal Sachen …

die können sie sich nicht mal selbst erklären … und erst recht nicht … einer Frau … die sich zu recht wundert … manchmal auch … mit noch mehr recht ärgert … über das … was so ein Kerl eben macht …

So soll es da einen gewissen Helden geben … der seine blutjunge und wunderschöne Geliebte … seit einer kleinen *Ewigkeit* nicht mehr gesehen hat …

also besorgt er … für einen Freund ihres Bruders … ein spezielles Fahrzeug … welches sich dieser schon länger wünscht … liefert dieses graue *Kätzchen* selbst in La Manga an … wo schon sein Helden-Vater 20 Jahre seines Lebens als Privatier verbrachte …

Auch unser Held … betrachtet diese herrliche Landzunge … einen der wahrlich schönsten Orte Spaniens … inzwischen als zweite Heimat … allerdings weniger wegen des praktisch ganzjährig angenehmen Klimas …

Nein … für ihn ist es mehr die freundschaftliche Geschäftsbeziehung zu Alvaro … einem ziemlich wohlhabendem jungen Businessman … genau wie der Held selbst … bekennender AUTO-NARR … und noch viel mehr … die leidenschaftliche Liebe … zu dessen Schwester … die ihn nun schon seit Jahren … immer wieder … die mehr als 2000 Kilometer Distanz … mit irgendwelchen begehrten schnellen und schönen Autos überwinden lässt … um Zeit mit dieser anbetungswürdigen Frau zu verbringen …

Im Normalfall … holt Alvaro dann das bestellte Fahrzeug an der Finca seiner Schwester ab … nachdem er und seine Frau … zuvor mit dem ständig reisenden … und Celia … das Wiedersehen ausgiebig gefeiert haben …

Dieses Mal nicht …

Der Held bringt das Cabrio zum Haus des Freundes … wo dieser  schon mit dem Käufer … auf ihn wartet …

Der Käufer freut sich wie Bolle … lässt sich vom „Liefer-Held“ das Fahrzeug in allen Details erklären … is ja auch praktisch … der kennt sich aus mit sowas … hat nämlich selbst ein *Kätzchen* zu Hause … auch *mausgrauer Porsche-Killer* genannt …

Nun kommen gleich mehrere „unglückliche“ Umstände zusammen …

Zum einen verstehen sich die Herren ganz gut … zum zweiten … hat man(n) sich unglaublich viel zu erzählen … zum dritten hat man(n) DURST …

“ I really appreciate … that you´ll stay with us … even more … because i know … WHO is waiting for you …“  

… sagt der Käufer zum „Liefer-Held“ und schenkt erneut ein …

Ach jaaa … da war doch noch was … ähm … wer … und eigentlich … hatte der Glückspilz die lange Strecke doch hauptsächlich wegen IHR zurück gelegt … um direkt nach seiner Ankunft … naja … was liebende eben so machen … wenn sie sich … nach längerer Zeit … wieder sehen …

Hier nimmt das Unheil allerdings in rasendem Tempo seinen Lauf …

Es fließt das kühle Bier … das neue Fahrzeug wird mit uraltem Single Malt gefeiert … man unterhält sich über Autos … was sonst … und beschließt … zu vorgerückter Stunde … wir bleiben alle hier … POKERN ´ne Runde … und geben uns EXzessiv die Kante …

Apropos *EX* … keine Ahnung … wie ich da jetzt drauf komme … aber als der übernächtigte Held am nächsten Morgen bei seiner Verehrtesten aufschlägt … ist diese irgendwie *not so amused* …

Um dem endlich eintreffenden Deppen zu zeigen … was er alles NICHT bekommt … fliegt sie ihm nicht … wie sonst üblich … in die starken Arme … um ihn minutenlang zu küssen … ihm sündige Versprechungen ins Ohr zu flüstern … und sich an ihn zu schmiegen … als wären sie längst EINS … also *ineinander* und so …

Neiiiiiinnnn … SIE steht im niedrigen Wasser … nur mit einem völlig nassen … also transparentem Top bekleidet … nicht nur das Bikini-Oberteil „vermisst“ er … bei diesem atemberaubenden Anblick … nene … auch das Bikini-Höschen fehlt … aus *unerfindlichen* Gründen … das fehlt sonst niiiie … im Gegenteil … es dauert sonst immer qualvolle Sekunden … bis das Ding endlich fällt …

jedenfalls steht sie da … ihre Schenkel derARTig zusammen gepresst … als würden sich diese … niiiie wieder öffnen … jedenfalls nicht für IHN … und ihr Blick … deutet ähnliches an …

Sehen wir der grausamen Wahrheit ins Gesicht …

IHR BLICK sagt:

“ Natürlich liebe ich dich … du VOLLTROTTEL … aber das sollst du nicht merken … deshalb guck ich so … dass du … wenn du mich nicht so gut kennen würdest … denkst … dass ich … obwohl ich mich ebenso darauf gefreut habe … dich endlich wieder zu spüren … extrem SAUER auf dich bin … und es in diesem LEBEN … keine CHANCE mehr für dich gibt ,mein Held … auch nur in die Nähe … irgendwelcher sexueller Erlebnisse mit mir zu kommen …

du armer … armer WICHT …

MACH es dir verdammt nochmal SELBST … und WAGE es NICHT …

dabei an MICH zu denken …“

WaNi 06

Time to wonder

21uhr45 … die GOßE kommt aus dem stall … duscht … isst schnell noch die kleinigkeit … die ich ihr vorbereitet habe … kommt dann in den KELLER um sich ins bett zu verabschieden … und über ihre beiden Pferde zu berichten … die natürlich wieder gaaaaaanz toll waren … wie fast immer

als guter zuhörer klimpert man leise weiter … und zeigt interese … besser is das …

nachdem beide tierchen ausführlich beweihräuchert wurden … will die tierliebende pferdenärrin wissen …

„was spielst du mir heute als *SCHLAFLIED*, DAD? „

„TIME TO WONDER … von FURY in the Slaughterhouse“

„WIIIIE heißen die ??? … also ehrlich VADDA … bei dir … wundert mich gar nichts mehr.

gelauscht hat sie dann doch … ganz andächtig … die message/botschaft ist wohl angekommen und meinen *good night kiss* hab ich auch noch bekommen …  😈

TIME TO WONDER SONGTEXT

realities and dreams
reality is not what it seems
it’s not the way we want it it’s just the way it gotta be
we’ve got love and hate
but we can’t estimate
what’s the right solution to kill the illusion of this world

and this is not the time to wonder
and this is not the time to cry
and this is not the time to sleep while we fight
and this is not the time to die
and this is not the time to wonder
‚cause this is just a time to fear
don’t worry about the meaning don’t worry ‚bout the world
it’s the question how to see clear

that’s the time
that’s the time
that’s the time
oh yes that’s the time

we’ve got time to wait
and we wait until it’s too late
we always move in seconds in a world of hours and days
we’ve got bones and blood
is this all what we’ve got
I thought there was a brain but maybe I just thought in vain

and this is not the time to wonder
and this is not the time to cry
and this is not the time to sleep while we fight
and this is not the time to die
and this is not the time to wonder
‚cause this is just a time to fear
don’t worry about the meaning don’t worry ‚bout the world
it’s the question how to see clear

that’s the time, oh, oh
that’s the time, oh, oh

go

and this is not the time to wonder
and this is not the time to cry
and this is not the time to sleep while we fight
and this is not the time to die
and this is not the time to wonder
‚cause this is just a time to fear
don’t worry about the meaning don’t worry ‚bout the world
it’s the question how to see clear

oh this is not the time to wonder
and this is not the time to cry
and this is not the time to sleep while we fight
and this is not the time to die

that’s the time…

TIME TO WONDER (deutsch)

Wir haben Zeit abzuwarten,
und wir warten, bis es zu spät ist.
Wir bewegen uns in Sekundenschritten in einer Welt aus Stunden und Tagen.
Wir sind aus Knochen und Blut,
aber ist das alles, woraus wir bestehen?
Ich dachte es gäbe so etwas wie ein Gehirn,
aber vielleicht habe ich mir das auch nur eingebildet.

Dies ist nicht die richtige Zeit für Fragen,
und auch nicht die richtige Zeit für Tränen.
Dies ist nicht die Zeit zu schlafen, jetzt wo wir gerade kämpfen,
und dies ist nicht die Zeit zu sterben.

Wirklichkeiten und Träume.
Die Wirklichkeit ist nicht, was zu sein sie scheint.
Es ist nicht so, wie wir es gern hätten,
Es ist einfach so, wie es sein muß.
Wir kennen Liebe und Haß,
aber wir können nicht einschätzen was der richtige Weg ist,
um das Trugbild unserer Welt zu töten.

Dies ist nicht die richtige Zeit für Fragen,
und auch nicht die richtige Zeit für Tränen.
Dies ist nicht die Zeit zu schlafen, jetzt wo wir gerade kämpfen,
und dies ist nicht die Zeit zu sterben.
Dies ist nicht die richtige Zeit für Fragen,
im Moment bleibt uns nur die Angst.
Mach Dir keine Gedanken um den Sinn.
Mach dir keine Gedanken um die Welt.
Es geht nur darum, die Dinge klar zu sehen.

Dafür ist es jetzt an der Zeit.

Die Ruhe nach dem Sturm (ganz ge-chilled)

Gestern war ich mit meinem MINNI-Messi und seiner MEISTERmannschaft in Köln.

nach beendigung der saison 2016/17 sind sie mal wieder auf TOUR … spielen hier und da ein freundschaftsspiel … gegen interessante gegner … ich find das gut … zumal sie in solchen spielen … viel lernen können.

so war es auch gestern … die jungs aus der DOMSTADT spielen wirklich einen „gepflegten ball“ wie ich dann gern mal anerkennend feststelle … was sowohl den TRAINER als auch seine stolzen U13 Kicker freute.

meinen Sohnemann hätten sie am liebsten gleich dort behalten … hatte ich den eindruck … auch wenn sie ihn während des spiels natürlich mit allem bekämpft haben … was sie hatten … aber das kennt er nicht anders … und das ist auch völlig in ordnung … zumal es in diesem spiel … wirklich FAIR zuging.

an solchen tagen bin ich in erster linie Beobachter … erst vor … dann während … dann nach dem spiel … so war es auch gestern …

als ehemaliger Spieler … versuche ich den jungs nach meinen beobachtungen vor dem spiel … meine erkenntnisse zu vermitteln … ihnen vor dem anpfiff noch den ein oder anderen tipp zu geben …

als ehemaliger Trainer … versuche ich den jungs nach meinen beobachtung während des spiels … in der pause … und nach dem abpfiff mittels ANALYSE … bei der weiterentwicklung ihrer spielsweise zu helfen.

als FAN … versuche ich die BANDE einfach zu unterstützen … möglichst unkritisch … und voller BEGEISTERUNG.  😉

als VATER … beobachte ich natürlich meinen kleinen FussballSTAR besonders intensiv … nicht ohne STOLZ … aber ich nehme eben auch die „NEBEN-GERÄUSCHE“  seeeehr sensibel wahr.

nach dem spiel gestern … habe ich … unter anderem … verglichen … wie ER nach dem SCHLUSSPFIFF reagiert … und wie das früher bei mir war.

während ich nach spielende … jedes mal fast in DEPRESSIONEN verfallen wollte … weil jetzt ja mein GELIEBTES SPIEL … auf das ich mich die ganze woche soooo gefreut hatte … zu ENDE war … *schluchz* … reflektiert mein SPROSSSS … sehr vernünftig … das spiel … den auftritt als TEAM … seine eigene leistung … manchmal auch die des schiedsrichters … wenn diese mal wieder … „besonders bemerkenswert“ war …  😉

danach … ist der junge mann sofort wieder bei sich … bei seinen mitspielern/freunden … und dem LEBEN … außerhalb des spiels … was eigentlich aber immer ein großer teil unseres lebens bleibt.

er verabredet sich dann gern mit kumpels … um irgendwie noch einen schönen (rest)-tag zu verbringen …

während ich damals regelmäßig … erstmal allein sein musste … mit meinen Gedanken … mit dem SIEG …  der NIEDERLAGE … was zum glück selten der fall war … der GEWISSHEIT … dass jeder anders umgeht … mit der RUHE nach dem STURM.

eine FENDER hilft übrigens oft … die ereignisse des tages zu „verarbeiten“ … und wenn ihr jetzt denkt … dass man in diesem SONG kein GITARREN-FEUER unterbringen kann … muss ich euch sagen … OOOOHHH DOCH … MAN(N) kann … 

Wonderful Land … a Heroes Dream

kürzlich träumte ich …

von einem wundervollen land … wo alle machen konnten … was ihnen freude und spass bringt …

mein sohn spielte geige … ich begleitete ihn mit der Fender … abwechselnd hatte ich meine töchter auf dem schoß … während ich ihnen was vorklimperte …

allen ging es gut … selbst ich hatte keine schmerzen … und wir konnten fliegen … ALLE

einen hund hatten wir auch wieder … aber es war nicht DRAGO …

da merkte ich … dass es nur ein traum war …

und wurde wach …

DAMN … jetzt ist der Schmerz wieder da …


bitte schenken sie unbedingt den SCHLAGWÖRTERN beachtung !!!  🙄

dies ist eine empfehlung … meines ehemaligen Managements … also quasi verpflichtend  🙄

absoFUCKINGlut Entschleunigt

nicht dass ihr denkt … ich wäre tiefsten Depris verfallen … nene … ich kann auch noch LUSTIG …

also gönnt euch ´ne minute und verinnerlicht folgende zeilen … welche euch der HELD zur allgemeinen belustigung näher bringen möchte.

SCHÖNES WETTER … sohnemann sitzt mit DAD vor der eisdiele … gibt sich dem ERDBEERRBECHER hin … und der *schönen aussicht*  😎

*ganz ehrlich Papa … hier laufen sooo viele süße mädchen rum … aber siehst du die langhaarige blonde mit den sommersprossen da drüben … ich schwöre … *bei den GÖTTERN* … ich könnte SIE anspringen …*

hier galt es natürlich dem erzieherischen anspruch gerecht zu werden … entschleunigend einzuwirken … am besten nach *HELDEN-ART* also mit einem kleinen „GEDICHT“ in diesem fall einer art FABEL … direkt vor ort verabreicht …

und einem … saucoolen SONG … später dann zuhause … ähm … nach erreichen der HOMEBASE … in diesem fall … des ebenso tiefenentspannten wie auch geschätzten „kollegen“ FRANK ZAPPA …

vor der eisdiele also die „Fabel“ :

*hör zu und lerne* … spricht also der heldenvater gelassen …

*stell dir folgende szene vor,mein SOHN … wir zwei sind STIERE … also HORNOCHSEN … fast wie im richtigen leben … stehen auf einem hügel … schauen runter ins tal … und beobachten eine herde junger kühe … *

FATHER BULL and SON BULL are standing on a hill …

„hey DAD“ says SON BULL … „let´s RUN down … and FUCK the BEST cow.“

„you silly BOY …“ says FATHER BULL … „let´s WALK down … and FUCK them ALL.“

vielleicht nicht politisch korrekt … und leicht frauenfeindlich … aaaber ich versichere hiermit an eides statt … dass es in unserer familie noch NIIIE einen kerl gab der den schönen frauen … auch nur im entferntesten … irgendwie FEINDLICH gegenüber stand …

außer vielleicht der SCHWULE SIGGI aber der gehörte nicht wirklich zur familie

in der HOMEBASE zurück … haben wir dann also noch die *HYMNE* „einstudiert“ …

welche tief ins herz jedes verfluchten MOTHERFUCKERs westlich des MISSISSIPPI eingebrannt gehört …

jaja … ich hör sie schon wieder SCHREIEN … die politsch korrekten GUTMENSCHEN …

*iiiiiiiiiihhhhgitt … die FICKEN mütter*

natürlich VÖGELN wir auch MÜTTER … ihr SPACKEN … nur eben nicht unsere EIGENEN !

schließlich haben MÜTTER auch einen anspruch auf körperliche erfüllung … nicht nur die kluge(n) ELSE(n) … die mit verhütungsmitteln umgehen kann/können.

 

was soll ich sagen … selbst den text hat er BEGRIFFEN … was mich in teilen echt verstört …

der APFEL … fällt nicht weit … … und so weiter …

statt vernünftig auf einer coolen E-klampfe rumzuschremmeln … wie sein jung(e)gebliebener erzeuger … hat der MINNIHELD letzten sonntag übrigens mal wieder vor einer größeren menge MENSCHEN … und POLITIKERN *würg* … darunter sogar zum wiederholten mal der BÜRGERMEISTER des „DORFES“ … mit seinem SCHULPROJEKT auf seiner GEIGE gespielt.

ER ist trotz seines „uncoolen“ instruments … unFUCKINGfassbar *FAME* (angesagt) … wird mir von allen seiten versichert … (wahrscheinlich weil er der absoFUCKINGlute fussballstar ist und verteufelt gut aussieht)  🙄

aber irgendwann gehe ich mit meinem SPRÖSSLING auf *TOUR* … und dann werden wir ja sehen … wer mehr heiße CHICKS *klar macht* … seine *Teufelsgeige* ooooder … meine innig geliebte … FENDER …  😈

The Lady inside

sachen sind das … die den helden um den schlaf bringen … das glaubt mir kein mensch.

hier wirst du mit spitzfindigkeiten konfrontiert … und das auch noch … aus dem ENGSTEN familienkreis … da frage ich mich manchmal … wie würde wohl … der von mir so hoch geschätzte „kollege“ STRÄTER damit umgehen …

da kommt meine jüngste … 12 jahre … klug … frühreif … schwerst pubertierend … und verwickelt mich … aus dem stand … in eines ihrer berüchtigten VATER-TOCHTER-gespräche …

OB … (nein … das ist hier keine werbung für hygieneartikel) … OB ich mich denn auch mit meiner WEIBLICHEN seite beschäftigen würde … frag sie allen ernstes … und mir wird schlagartig klar … dass DUMME kinder durchaus ihre vorzüge haben … nur leider … sind meine BÄLGER alle nicht doof … und SIE … schon gar nicht …

„WATT willst du von mir …? … weibliche seite …? du lernst mich gleich von meiner besten seite kennen … nämlich von der … die solche gespräche ablehnt … *um des lieben friedens willen* …“

unklug von mir … denke ich im gleichen augenblick … gleich am anfang meinen stärksten trumpf aus der hand zu geben … *um des lieben friedens willen* wäre sie unter umständen bereit gewesen mich zu verschonen … aaaaber nicht … in diesem fall … und ganz sicher nicht … nach so kurzer zeit.

„nee VATTER … jetzt mal ehrlich … da kannst du noch so´n HARTER KERL sein … auch du hast eine weibliche seite … GERADE DU.“  lässt sie ihre geballte weisheit über mich hereinbrechen.

„gerade ich??? … sag mal … willst du mir beweisen … dass es ein fehler war … euch GEWALTFREI zu erziehen??? … GERADE DICH!?“  … suuuper idee denke ich noch … ihr so unterschwellig zu DROHEN … das kann ja heiter werden.

„hör zu,Papa … du bist liebevoll … hast immer ein offenes ohr … sogar bei mädchenkram kommen wir zu dir …“

„der BENGEL nicht …!“ falle ich ihr ins wort … (macht man(n) nicht … schon klar … aber einen versuch war´s wert …)

„sogar der BENGEL kommt mit seinen „weibergeschichten“ zu dir … weil du uns ernst nimmst … und EMPATHISCH bist du auch …“ lässt sie sich nicht beirren …

„alles haltlose unterstellungen … was du überhaupt für wörter kennst … von mir hast du sowas nicht … schäm dich …“ versuche ich sie jetzt lieber mit humor … vom thema abzubringen …

„bleib doch mal ernst …“ ruft sie mich zur ordnung …

„es ist ja höchst interessant … dass du diese eigenschaften scheinbar in gänze … den frauen zusprichst … aber mach ruhig … nur weil ich … deiner meinung nach … ´ne halbe TUSSIE bin … werde ich nicht gleich mit STRAPSE und HIGH HEELS nach KÖLN umsiedeln.“ gehe ich wieder zum angriff über …

„schau dir deine MUTTER an … die ist eine FRAU … und die hat mit solchem zeug rein gar nix am kopp.“

das wäre MAMAS männliche seite … erklärt sie mir … und langsam frage ich mich … ob ich vielleicht doch SCHWUL bin …

da ich … bei allem ELEND … irgendwie ein GLÜCKSPILZ bin … verlangt ihr smartphone plötzlich ihre ungeteilte aufmerksamkeit … was zu einem abrupten ende unserer tiefsinnigen PHILOSOPHISCHEN ergüsse führt … SCHAAAADE … !

mit wem sie da wieder WHATSAPPT will ich noch wissen …

“ HENRY.“ spricht sie den namen meines momentanen „LIEBLINGSFEINDES“ gelassen aus … aber er ist nicht mein einziges problem … meine töchter sind beide bildhübsch … was die auswahl an zu tötenden VOLLPFOSTEN riesig werden lässt.

„sag ihm … er soll dich in ruhe lassen … wenn er nicht jung und qualvoll sterben will!“ mache ich aus meinem herzen … keine MÖRDERGRUBE.

„ach PAPA … du kannst sie nicht alle UMBRINGEN …“ will sie mich einbremsen …

„WETTEN dass …?!“ … rufe ich ihr noch nach … bevor sie verschwindet … (um HENRY ungestört anzurufen) … muss ich ihr noch versprechen … mich mit der „Lady inside ME“ auseinander zu setzen.

nun gut … ich habe keine ahnung … ob diese FRAU in mir … sich so wohl fühlt … wie ich mich in mancher FRAU … aber das zu ergründen … war sicher auch nicht die aufgabenstellung …

und überhaupt … fällt mir dazu eigentlich nur ein LIMERICK ein … den mein damaliger sport- und englischlehrer … HERR BÖHM … ein echt HARTER KERL übrigens … dem man mit seiner weiblichen seite besser nicht gekommen wäre … mir in der fünften klasse beigebracht hat …

der ging ungefähr so …

*once … there was a young lady from NIGER … 

who rode with a smile on a TIGER …

they returned from the RIDE …

with the lady INSIDE …

and the smile on the face … of the TIGER …

keine ahnung … wie ihr das seht … aber ich denke …

ES IST ALLES GESAGT …

 

 

Schweinerei Teil zwei

und dann war da noch der hase … der durch den wald läuft und singt :

*schwein sein ist schön … schwein sein ist schön …*

da kommt ein igelweibchen seines weges und spricht ihn an :

*schönes lied … aber dir ist schon klar … dass du ein hase bist … oooder!?*

da nimmt der hase das igelmädchen … wirft sie auf ihren stacheligen rücken … und vögelt sie nach allen regeln der kunst durch …

nach beendigung des mehr oder minder „einvernehmlichen“ aktes zischt die igeldame den hasen an:

*du SCHWEIN!* und errötet …

darauf setzt der hase seinen weg mit der sachlichen feststellung  *sag ich doch* fort und singt weiter sein lied …

*SCHWEIN sein ist schön … SCHWEIN sein ist schön …*

TIPP des tages :

versucht nie einen notgeilen kerl davon zu überzeugen … dass er KEIN schwein ist …

es sei denn … ihr legt wert auf schnellen UNVERBINDLICHEN SEX …