Blind Date

… was soll´s … ? LIEBE macht eh BLIND … !

Advertisements

Ohne Eile …

Hoffentlich geht´s DIR (euch) gut …

Heute möchte ich DICH mit einem Text ins neue Jahr schicken, der mir absolut aus dem Herzen spricht und der derzeit in den einschlägigen Portalen verschickt wird.

Auch ich habe ihn mehrfach bekommen und bewundert.
Verfasst hat ihn angeblich Mario de Andrade (San Paolo 1893-1945) Dichter, Schriftsteller, Essayist und Musikwissenschaftler aber endgültig geklärt ist der Ursprung bis heute nicht wirklich.
Mario jedenfalls gilt als einer der Gründer der brasilianischen Moderne und ich wäre durchaus geneigt ihm diese Zeilen zuzuordnen.
Nimm DIR ein wenig Zeit und lass seine großartigen Gedanken auf DICH wirken …
__________________________
Meine Seele hat es eilig
Ich habe meine Jahre gezählt und festgestellt,  dass ich weniger Zeit habe, zu leben, als ich bisher gelebt habe.
Ich fühle mich wie dieses Kind, das eine Schachtel Bonbons gewonnen hat: die ersten isst sie mit Vergnügen, aber als es merkt, dass nur noch wenige übrig sind, begann es,  sie wirklich zu genießen.
Ich habe keine Zeit für endlose Konferenzen,  bei denen die Statuten, Regeln, Verfahren und internen Vorschriften besprochen werden, in dem Wissen, dass nichts erreicht wird.
Ich habe keine Zeit mehr, absurde Menschen zu ertragen , die ungeachtet ihres  Alters nicht gewachsen sind.
Ich habe keine Zeit mehr, mit Mittelmäßigkeiten zu kämpfen.
Ich will nicht in Besprechungen sein, in denen aufgeblasene  Egos aufmarschieren.
Ich vertrage keine Manipulierer und Opportunisten.
Mich stören die Neider, die versuchen, Fähigere in Verruf zu bringen, um sich ihrer Positionen, Talente und Erfolge zu bemächtigen.
Meine Zeit ist zu kurz um Überschriften zu diskutieren. Ich will das Wesentliche, denn meine Seele ist in Eile. Ohne viele Süßigkeiten in der Packung.
Ich möchte mit Menschen leben, die sehr menschlich sind.
Menschen, die über ihre Fehler lachen können, die sich nichts auf ihre Erfolge einbilden.
Die  sich nicht vorzeitig berufen fühlen und die nicht vor ihrer Verantwortung fliehen.
Die die menschliche Würde verteidigen und die nur an der Seite der Wahrheit und Rechtschaffenheit gehen möchten.
Es ist das, was das Leben lebenswert macht.
Ich möchte mich mit Menschen umgeben, die es verstehen, die Herzen anderer zu berühren.
Menschen, die durch die harten Schläge des Lebens lernten, durch sanfte Berührungen der Seele zu wachsen.
Ja, ich habe es eilig, ich habe es eilig, mit der Intensität zu leben, die nur die Reife geben kann.
Ich versuche, keine der Süßigkeiten, die mir noch bleiben, zu verschwenden.
Ich bin mir sicher, dass sie köstlicher sein werden, als die, die ich bereits  gegessen habe.
Mein Ziel ist es, das Ende zufrieden zu erreichen, in Frieden mit mir, meinen  Lieben und meinem Gewissen.
Wir haben zwei Leben …
und das zweite beginnt…
wenn du erkennst…
dass du nur eins hast.

Statement zur DIESEL-Verarsche …

Mit Hingabe und Begeisterung feiern meine „Gespielen“ und meine Wenigkeit diesen Song meines „dicksten“ kleinen Kumpels … bei fast jeder Gelegenheit …

nicht erst … seit diesem jüngsten … unFUCKINGfassbar dreisten Versuch der KFZ-Hersteller und ihrer politischen „Rückendecker“ … dem „kleinen Mann“ und der oft noch „kleineren Frau“ … mal wieder so richtig … in die ohnehin arg „gebeutelten“  Taschen zu greifen …

So ging also der HELD … in bester Absicht … in die Ausstellungsräume des „Auto-DEALERS“ seines Vertrauens …

Ein zwar ziemlich komfortabler … zugegeben stark motorisierter … auch nicht ganz billiger … sogar relativ sauberer … sowie absolut sparsamer DIESEL … sollte es eigentlich sein …

weil ihn (den Helden) die betrügerischen deutschen Autohersteller und die nicht minder verlogenen Politiker gleichermaßen ankotzen … verwarf er jedoch jeglichen Anflug von Vernunft …

streichelte  (s)einer rassigen Raubkatze … versonnen über die wohlgeformte … mit Kühlung spendenden Lufteinlässen gesegneten Motorhaube … welche ein Triebwerk mit satten 550 Pferdchen beherbergt …

und antwortete auf die Frage des Verkäufers … ob er (der Held) gewillt sei … mit dieser absoFUCKINGlut unbeschreiblichen SCHÖNHEIT … für den REST seines automobilen Daseins … gemeinsam … die FREUDEN und den Genuss … der kultivierten ART der (zügigen) Fortbewegung zu teilen … mit einem beseelten … aber dennoch deutlich vernehmbaren …

JA … ICH WILL … 

 

Als mein Zug einfuhr

An diesem (vergangenen) Wochenende haben wir erstmals dieses Stück gespielt … und wenn ich ehrlich bin … habe ich es anfangs nur getan … um zu beweisen … dass ALLES … besser geht …

mit einer FENDER … 

Well … I really appreciate that …

Da war tatsächlich ein überaus netter junger (schwarzer) Mann … der gebürtig aus Amerikas SÜDEN stammt … der nach dem Konzert meinte … dass er es kaum glauben kann … dass meine Wenigkeit … so FUCKIN  „weiß“ ist …

* DUDE … you´re so fuckin „BLACK“ and your fingers do „dirty things“ … really dirty things … let me tell you …*

Nun, ich schätze das wirklich …

aber ich möchte an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen … dass dieser nette schwarze KOLLEGE  sich hier ausschließlich auf unser Gitarrenspiel bezog …

(es sei denn … er hat Informationen … die über dieses hinaus gehen … von denen ich keine Kenntnis habe)  

Männersommer

Unsere Mädels sind in AFRIKA …

also genießen JUNIOR und meine Wenigkeit den Sommer …

WIE und WO wir wollen …  

Da spielt natürlich Musik eine größere Rolle … Sport sowieso … aber auch ein tolles Auto … sogar mehr als eins … ein End-geiles „Moped“ … coole Leute … die man(n) auf Reisen kennen lernt … und alles … was uns sonst noch verbindet …

aber dazu vielleicht bei Zeiten mehr …

By the way …

da fragt mich doch der Sohnemann tatsächlich vor kurzem … nachdem ich mit Freunden ein paar Songs gespielt habe … ob dieser TEXT hier von mir ist …  

wie kommt er da bloß drauf … ?