Alles für die Katz II

Zitat:  

„Ich habe dir gesagt, dass ich mich vor der Verlogenheit ekele, aber in Wirklichkeit ekele ich mich vor mir selbst. Deshalb warte ich, dass ich den Knacks in meinem Kopf spüre und ich nicht mehr daran denken muss. Ich schäme mich nämlich, Big Daddy. Deshalb betrinke ich mich, und nur wenn ich betrunken bin, kann ich mich selbst ertragen.“
„Aber was ist morgens, wenn du aufwachst? Dann ist die Wahrheit doch wieder da. Du bedauerst dich nur selbst. Ja, das ist es. Du bemitleidest dich nur selbst. Du hast ja Bobby nicht getötet. Du und Skipper – es gibt so viele, die so leben – nicht erwachsen werden können. Ihr seid ja noch in einer Kinderwelt: Spiele spielen, Tore schießen, nur keine Sorgen, nur keine Verantwortung. Du weißt es noch nicht. Das Leben ist kein Kinderspiel. Du willst immer nur das Abenteuer. Der große Mann sein, siegen. Du bist ein dreißigjähriges Kind. Wenn du 50 bist, bildest du dir ein, Beifall zu hören, wo keiner ist. Ich weiß, wie du dein Leben weiter verbringen wirst: Du wirst weiter träumen und weiter trinken. Aber die wirklichen Helden leben vierundzwanzig Stunden jeden Tag und nicht einmal zwei Stunden in einem Spiel. Verlogenheit, die hasst du doch so sehr, nicht wahr? Du sagst, du kannst nicht mit der Lüge leben. Aber du machst dir was vor. Was ist denn Wahrheit? Doch nur Schweiß und Rechnungen bezahlen und mit einer Frau zusammen sein müssen, die du nicht mehr liebst. Du musst dich damit abfinden, dass Träume nicht Wirklichkeit werden und erst nach deinem Tod wird dein Name in der Zeitung gedruckt sein. Merk dir das, du bist noch nicht richtig erwachsen, mein Junge! Erwachsene legen nicht auf bei einem Freund in Not und sie legen auch nicht auf bei ihren Frauen! Das ist die Wahrheit, und du kannst ihr nicht ins Gesicht sehen!“
„Wer kann das? Du vielleicht?“
„Ja, ich kann das.“
„Ja, aber nur die Wahrheit eines anderen.“
„Quatsch! Du suchst eine Ausrede!“
„Mir hängt das Lügen zum Hals raus, diese Glückwünsche, wo doch jeder außer dir weiß, dass dies dein letzter Geburtstag sein wird! … Bitte, lass mich jetzt nach Hause fahren!“
„Was hast du gesagt?“
„Ich habe es vergessen.“
„Wo doch jeder außer dir weiß, dass dies dein letzter Geburtstag sein wird? Sie haben gelogen. Sag es jetzt! Der Bericht aus dem Krankenhaus ist doch anders. Die Schmerzen, die ich manchmal bekomme, das ist der Tod. Sag mir jetzt die Wahrheit! Sag es!“
„Du hast es doch selbst gesagt, Big Daddy. Wir leben nun einmal in der Lüge und müssen uns damit abfinden.“

Die Katze auf dem heißen Blechdach

– 1958

 

2 Gedanken zu “Alles für die Katz II

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s