Es werden immer weniger

Diese Feststellung trafen auch ein paar JUNG gebliebene Musik begeisterte … als sie sich in der Vorweihnachtszeit 2015 mal wieder trafen … um ein wenig miteinander zu „musizieren“ … denn es hatten sich … im laufe weniger Jahre … doch einige … aus dieser illusteren Runde „abgemeldet“ …

Irgendwie scheint es gerade unter Musikern … ziemlich in MODE zu sein … relativ früh … ins Gras zu beißen … aber das Phänomen ist in diesen Kreisen ja nicht wirklich neu …

Als erstes … kommt einem so bekloppten Haufen wie uns … natürlich folgendes TRAUERLIED in den Sinn … und schon … ist die „Party“ im Gange …

hoffentlich habe ich euch mit dieser schweren Ballade nicht zu Tränen gerührt …

Wir haben bei dieser Gelegenheit … tatsächlich eine UNMENGE von dem Zeug inhaliert … mit reichlich Düsseldorfer ALT ( Bier) nachgespült … dazu natürlich eisgekühlten Bommerlunder …

Frei von der Leber weg … oder besser gesagt … die Leber wächst mit ihren Aufgaben … ach was sage ich … wir waren so gut gelaunt … dass wir zeitweise das Gefühl hatten … wir wären alle noch zusammen …  

Manchmal denke ich … es war wirklich nicht nötig …

so TOTAL auf Alkohol zu verzichten … 

Ein Jahr lang … habe ich inzwischen gar nichts alkoholisches mehr getrunken …

der einzige Alkohol … den ich zu mir genommen habe … war in Mon Cherie oder in dem ein oder anderen  Eisbecher … den ich mir gegönnt habe … aber das waren echt nicht viele … 

So gern wie ich mal wieder richtig abfeiern würde … mit Kumpels … was ja auch durchaus Spaß macht … so gern möchte ich meinem Körper aber auch die unnötige Schwächung … durch die Zufuhr von GIFT … denn das ist das Zeug nun mal … ersparen …

Komme mir jetzt bloß keiner mit Alkoholfreiem Bier oder ähnlichem … und natürlich kann man auch nüchtern Spaß haben …

Es geht mir um das Erlebnis …    

Blödsinn machen … dummes Zeug schwätzen … philosophieren über Dinge … die wir nicht mal nüchtern verstehen … Musik machen … GEIL & Laut … Frikadellen futtern … vielleicht rauchen … unFUCKINGfassbar viel saufen … und am nächsten Tag spüren … dass ich keine 25 mehr bin …

Okay … letzteres krieg ich auch mit Mineralwasser hin … 

Advertisements

95 Gedanken zu “Es werden immer weniger

  1. Oft stelle ich mir die Frage, ob ein exzessives Leben den frühen Tod zwangsläufig nach sich zieht , was gemeinhin immer so gesagt wird, oder ob es eher andersrum ist. Mir scheint es vielmehr so, als wenn einige Menschen spüren, dass sie jung sterben werden und deshalb schneller, intensiver alles leben, auskosten und erleben wollen/müssen. Diese einfältigen, dämlichen Denkstrukturen in Bestrafungsmustern nerven mich schon immer. Das ist überheblich, unangemessen und entwertend.

    Gefällt 2 Personen

    1. du sagst doch nur deine Meinung … und dafür ist doch die Kommentar-Funktion da …

      kann mich gut erinnern … nie älter als 36 werden zu wollen …

      und um ein Haar … wäre es so gekommen …

      heute würde ich gern 96 werden …

      wenn es halbwegs erträglich bleibt …

      Gefällt 1 Person

  2. Mit Jägermeister habe ich keine „Erfahrungen“ gemacht, aber mit Steinhäger. Einmal und nie wieder. ^^ Obwohl, …es war ja schon „cool“, …lustig, dummes, unsinniges Geschwätz, beste Laune bis zum Schluss und einfach mega gut drauf und eine super Feier.
    Dann kam der Gang ins Bett. Oh man, gut dass das schon so wahnsinnig lange zurückliegt. Wir mussten nicht nachhause damals. Haben im Haus der Gastgeber geschlafen. Als ich mich entschlossen hatte – irgendwann nachts – ins Bett zu gehen, kam ich die Treppe rauf und war überglücklich als ich oben ankam, dass direkt vor mir die Klotür war. Der Steinhäger wollte wieder raus. Danach ging ich nebenan ins Gästezimmer. Ich erinnere mich noch, dass ich mich hingelegt habe und wirklich direkt danach gingen alle Lichter aus.
    Das Schlimmste waren die kommenden drei Tage. Ich weiß schon, warum ich es bis auf eine „handvoll“ Ausnahmen, immer vermieden habe, mehr in mich hinein zu schütten, als ich vertrage. Drei Tage Leiden ist das alles wirklich nicht wert – finde ich. Ich glaube, das war auch mein letztes Mal, wo ich so abgestürzt bin und ich bereue es nicht. 😉

    Gefällt 1 Person

    1. bevor ich auf reinen Single Malt umgestiegen bin … trank ich *Hektoliterweise* CHIVAS REGAL mit Cola …

      das ging soweit … dass ich zu der Zeit … als ich in Gelsenkirchen lebte und tätig war … nur CHIVAS gerufen wurde … weil kein Mensch meinen richtigen Namen kannte …

      also die Leute im Job schon … über die Party-People mit denen ich da dauernd abgefeiert habe halt nicht … 😳

      wenn ich bestimmte Locations betrat … brauchte ich nichts zu bestellen … weil mir direkt eine Flasche plus EIS und Cola gebracht wurde … und wenn die Flasche leer war … reichte ein NICKEN … dann kam die nächste …

      abgegeben habe ich davon selten was … auch wenn ich großzügig bin und anderen immer gern einen ausgegeben habe …

      die konnten sich bestellen was sie wollten … aber aus meiner Flasche einen CHIVAS zu bekommen … war für die FOLKS fast ein RITTERSCHLAG … 😎

      Gefällt 1 Person

          1. Hab’s mir irgendwie gedacht. Hab früher durch Zufall die Mischung mit Kirsche getrunken. War echt lecker. Aber der ‚Schädel‘ am nächsten Tag. Herje. Dabei war genau das Getränk das einzige welches mir einen Sch… Tag danach bescherte. Bei den anderen Sachen war es nicht so schlimm.

            Gefällt 1 Person

                1. wer bitte fährt denn freiwillig nach/durch RESSE?

                  *grins*

                  Spaß beiseite … den Namen habe ich sicher schon gehört … aber wissentlich dort war ich wohl nicht …

                  wenn eure Zeit gegen 1994 anfing … hätten wir uns wohl knapp verpasst … weil ich zu der Zeit schon wieder woanders mein UNWESEN getrieben habe …

                  meine Tätigkeit erforderte Einsatzzeiten zwischen 6 und 18 Monaten … danach ging es meist direkt weiter … ins nächste *KRIESENGEBIET* …

                  Gefällt 1 Person

                    1. mal durchgefahren ja … aber viel mitbekommen habe ich dabei nicht …

                      RESSE und Resser-Markt (!?) war damals echt ASI … da fuhr man nur zum *Boxen* hin …

                      würde mich echt wundern … wenn sich da was zum Vorteil verändert hätte …

                      im allgemeinen wird´s doch eher schlimmer statt besser …

                      Gefällt 1 Person

  3. Wer mit 50 noch so haushalten möchte wie mit 25. der hat gute Chancen, die 60 nicht zu erreichen. Jede Zeit hat ihre Themen und ihr eigenes Temperament. Wäre schön, ein gesegnetes Alter zu erreichen, noch wichtiger allerdings ist das „wie“, nicht nur im Sinne von körperlicher Gesundheit.

    Ich habe die Absicht, als alter Mann friedlich weit jenseits der 80 in meinem Bett einzuschlafen und eines Morgens nicht mehr aufzustehen. Aber was heißt das schon, was ich möchte. SEIN Wille entscheidet, da kann ich nur meinen kleinen Teil zutun, und darum bitten, mich führen zu lassen.

    Gefragt werden wir nicht, wie es uns denn recht wäre.
    Und – gesund sterben die wenigsten eines natürlichen Todes.

    Grüße & einen guten Morgen Dir !

    Gefällt 3 Personen

  4. Üahhhhh, ich komme ja aus der ‚Altbier-Region‘ (Hannen-Heimat, Bolten auch zu Fuß erreichbar) aber konnte dieser dunklen Brühe nieeee etwas abgewinnen. Wenn, dann ein gut gekühltes Pils, aber auch nie wirklich mit Begeisterung. Ich hab es schon immer mehr mit Wein, Caipirinha oder anderen Cocktails oder einen guten Gin… da gibt es diverses aber Bier als Lieblingsgesöff, käme bei mir nie durch. Zum Glück sind da die Geschmäcker verschieden und es gibt genügend Getränke zur Auswahl, auch ohne Alk. Hier wird man ja auch schon seit Jahren deswegen nicht mehr schräg angeguckt, wenn man das Zeug nicht mag und seit dem Hannen an Carlsberg ging… ürghs. 😀

    Gefällt 1 Person

    1. als geborener Ruhrpott-Junge habe ich auch lieber Pils getrunken … aber Bier war nie so wirklich meins …

      der dumme Geschmack steht einfach in keinem Verhältnis zur Wirkung …

      „echte Whisky-Kenner“ haben mich allerdings immer verflucht … weil ich selbst den edelsten Stoff … mit Cola gestreckt habe … 😳

      Gefällt 1 Person

        1. die Spießer haben doch keine Ahnung … es macht einen riesen Unterschied … ob ich die Cola mit billigem Johnny Walker bzw. Ballantines pansche … oder mit einem 16 Jährigen Glen Moray bzw. Glenmorangie veredel …

          den größten Vorteil … merkst du spätestens am Tag danach … 😉

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s