Genug ist Genug

jedenfalls für heute … reicht´s …

morgen werde ich noch ein paar besondere Schmankerl von TOMMY raushauen … besonders zum ANFANG der Story …

aber auch andere Themen sollten dann wieder „behandelt“ werden … in der Hoffnung … bei manchen ein paar Erinnerungen … bei anderen eventuell etwas Interesse … geweckt zu haben … verbleibe ich … mit heldenhaftem Gruß …

*ki o tsukete kudasai*

50 Gedanken zu “Genug ist Genug

      1. Ja, diese Zwiespältigkeit kann ich nachvollziehen.
        Teils klingt er fast zu lieb, um ihm abzunehmen, dass er das in dem Moment wirklich fühlt.
        Andererseits wird es eben zum Ende so intensiv, dass man das auch kaum spielen kann.

        Gefällt 1 Person

        1. als ich das mal live gesehen habe … hat es mich nicht gepackt …

          da war mir zu wenig BUMS hinter …

          aber wenn du das … keine ahnung … wie viele tausend mal gesungen hast … und dazu an dem tag vielleicht noch irgendwie übel drauf bist …

          jedenfalls kann und will ich das nicht beurteilen …

          der SONG hat was … deshalb wollte ich ihn teilen …

          Gefällt 1 Person

                  1. Das ist vielleicht der „Fluch“ davon in der Öffentlichkeit zu stehen. Es braucht – aus meiner Sicht – schon eine Menge innere Stabilität, um mit dieser Abhängigkeit vom Erfolg und was man dafür tun muss oder sollte oder eben sein lässt, zurechtzukommen.

                    Gefällt 1 Person

                    1. Sensibel zu sein ist kein Makel. Es ist eine Stärke, mit der umgegangen werden will. Und wie, das gucken sie auch ab. Ob sie’s dann nachmachen oder etwas anderes versuchen bleibt abzuwarten.

                      Gefällt 1 Person

                    2. die eheliche Nachkommenschaft umfasst die ZWILLINGE (girl&boy) und die GROßE …

                      einen erwachsenen Sohn habe ich noch … aus einer sehr frühen Beziehung …

                      dazu kommen sicher unzählige tolle Kids … über den ganzen Erdball verteilt … die von ihren Müttern regelmäßig Stories von ihrem geheimnisvollen Erzeuger hören …

                      diesem faszinierenden ARSCHLOCH … dem Mutti einfach nicht widerstehen konnte … oder wollte … 😉

                      Gefällt 1 Person

                    3. er lebte 5 jahre bei mir … als er 18 wurde nahm er sich eine kleine wohnung in der nähe …

                      ein paar mal … trafen wir uns noch zufällig … jedesmal habe ich ihn und seine damalige freundin eingeladen … aber er kam nur einmal … zog irgendwann weg … und meldete sich nie wieder …

                      Gefällt mir

                    4. mir auch …

                      aber es gab keinen krach … keine größere auseinandersetzung … und auch … wenn mir nicht sonderlich gefiel … wie er sein leben verkifft … habe ich ihm nie irgendwelchen druck gemacht …

                      wahrscheinlich bräuchte er eine andere ART Vater …

                      keiner hat ihn fort geschickt … wenn er wollte … wäre die tür immer offen …

                      nachlaufen werde ich ihm nicht …

                      Gefällt 1 Person

                    5. Einen anderen Vater hättest du vielleicht auch gebraucht. Ich auch. Viele…
                      Aber wir nehmen was wir hatten, weil gar nix anderes übrig bleibt, und machen draus, was wir vermögen.

                      Komm gut in die neue Woche…

                      Gefällt 1 Person

                    6. Verstehe nicht, wie dieser Kommentar genau gemeint ist:
                      es ist allemal besser … einen starken Vater zu haben … auch wenn es Zeiten gibt … in denen junge Männer das anders sehen …
                      Wer ist der starke Vater? Und wie definierst du „starker Vater“?
                      Und was hat Tradition in deiner Familie?

                      Gefällt 1 Person

                    7. TRIEBSTARK wie mein Super-Rotti … *brüll* der war gut …

                      bis auf HART (gegen die Kids) und Grenzen verschiebe ich eh dauernd …

                      aber WILLE und eine gewisse HÄRTE gegen sich selbst … sollte schon da sein … wenn man(n) als Vorbild nicht ganz übel aussehen will …

                      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s