Der geheimnisvolle Mann

Was unterscheidet den helden … von einem „ganz normalen“ mann ❓ … ein widerspruch in sich … aber egal ❗ fragt sich so mancher …

dabei ist es gar nicht so schwer zu begreifen.

wenn man das folgende video aufmerksam verfolgt … und sich darüber klar wird … dass der held … eben soooo absoFUCKINGlut nicht ist … dann hat man des rätsels lösung … schon bedenklich nah vor augen … ACHTUNG … ABSTAND …es könnte beissssen …

helden brauchen kein werkzeug … zur not schlagen sie ´nen nagel mit der bloßen hand … in die wand …

und wenn es was komplizierteres zu tun gibt … lassen sie es von jemandem richten … der sich auskennt …

nicht selten … ist das … eine Frau …

43 Gedanken zu “Der geheimnisvolle Mann

  1. Mir macht der Tag sorgen mit den 3 Schrauben, die übrig sind…*nachdenk* , SOLLTE also mal jmd meinen, Du hättest nicht alle Latten am Zaun (wegen 5!!! Blogbeiträgen an einem Samstag beispielsweise), dann überprüf das besser. Vllt gehören die Schrauben ja dorthin…also an die Latte(n). ^^

    Gefällt 1 Person

        1. die lust verliere ich … weil ich merke .. dass der inhalt der beiträge kaum jemanden interessiert …

          also reicht es doch völlig … bunte bildchen mit blöden sprüchen rauszuhauen …

          überforderung gibt es übrigens nicht … in des helden welt … das solltest DU eigentlich wissen … 😉

          Gefällt mir

          1. Genau den Effekt meinte ich. Du schlußfolgerst, dass es niemanden interessiert, weil kaum likes oder kommis kommen, richtig? Und Du vergleichst Deine Statistik immer noch mit blog.de, eine Plattform, deren Auswertungen ich arg anzweifle. Vllt betrachtest Du es mal aus dem Blickwinkel der Leser? Viele von uns bloggen selbst, brauchen also dazu Zeit – und das ist schwer, wenn man denn nicht Privatier ist 😉 . Im Vorteil ist da, wer sehr viele Email-Follower hat, die eben nicht Blogger sind. Aber ich bezweifle, dass das bei Dir der Fall ist.
            Dann hat jeder von uns Bloggern bestimmt mindestens 50 Blogs, denen er folgt, die er also versucht, regelmäßig zu lesen. Wieder ein Zeitfaktor. Wenn man übrigens innerhalb von 24 Stunden den zweiten (oder mehr) Beitrag raushaut, macht man sich den ersten Blogpost kaputt. Der ist dann Geschichte, selbst totgehauen. Soviel liest niemand. Und es kommt auch immer auf die Uhrzeit an. Gibt Zeiten – morgens wenn alle in der Bahn sitzen zur Arbeit z.B. – wo viel gelesen wird.
            Außerdem bist Du ein fleißiger Kommentierer und bei Dir wieder von der Angel zu kommen, wenn man erst mal drinhängt in der Kommischleife ist schwer. Versteh mich nicht falsch, das ist keine Kritik. Du bist so, wie Du bist. Aber Du verlierst die Lust, weil Du die Leutz überforderst.
            Entsprechende Statistiken zeigen übrigens, dass Blogger, die regelmäßig an bestimmten Wochentagen und zu bestimmten Zeiten zu einem ausgewählten Themenbereich bloggen den meisten Zuspruch erhalten. Also machs Dir doch nicht so schwer. Blogge entweder nur für Dich, weils Dir Spass macht oder geh das ganze abgeklärter und durchdachter an. LG und ich muss jetzt auch mal was tun.

            Gefällt 1 Person

            1. das interessiert mich doch alles gar nicht …

              mir ist nur aufgefallen … dass sich die kommentare selten auf den inhalt meiner beiträge beziehen … und das sagt mir … dass ich scheinbar nichts blogge … was irgendwen wirklich interessiert …

              mir sind wenige leser lieber … die sich „angesprochen“ fühlen … als tausende *CLICK und gefällt mir – touristen* …

              Gefällt 1 Person

            2. also nur mal so… ich lese ganz wenige Blogs… 2, 3, die ich mir inhaltlich täglich gönne… Nitya und Theophilos z.B. und ein paar, die ich – klar, auch des Inhalts wegen lese, aber wo ich auch eine Verbindung mit den Menschen hab… 50 Blogs folgen… für mich… never

              Statistiken les ich auch nich
              Sinn-lose alles-gefällt-mir-Gestalten hab ich schon manche raus geschmissen 😆 das brauch ich gaaaaaaaar nich

              … und all die Strategien… wann posten, sich nich einen durch einen anderen kaputt machen…. wer bin ich denn? das is mein Blog und da mach ich was ich will – wer’s mag – freut mich – aber ich bin nicht auf der Welt um anderen zu gefallen – so weit meine Position –

              ES IST EIN SPIEL – das ganze Leben und der Blog sowieso – so seh ich das 🙂

              Gefällt 1 Person

                    1. jaaaaaaaaaa…. ich hab auch nix dagegen, wenn sie mich lieben…. aber ich tu nix, nur damit mich einer liebt *neinneinnein das tu ich nich *verhementdenKopfschüttel
                      entweder sie lieben mich für das was und wie ich bin oder nich – da hamse dann Pech gehabt und das is nich mein Problem

                      Gefällt 1 Person

              1. das will doch niemand … also jedenfalls nicht bei mir … 😉

                hoffe ich jedenfalls … 😳

                denn das macht doch den größten spass im blogland …

                mir geht es jedenfalls um KOMMUNIKATION … gaaanz stark …

                Gefällt mir

                    1. ja mein Schatz – und da können wir jetzt noch ganz viele weitere Beispiele aufzählen … nu stell dich nich so doof, du weißt genau, was ich mein und außerdem pack ich heute meinen Koffer und dann kannste sehen, wie du ohne mich klar kommst 😛

                      Gefällt 1 Person

                    2. den sprengstoffgürtel musste ich nochmal unterbringen … sonst verlieren die geheimdienste noch meinen blog aus den augen …

                      yo … du treulose tomate … wo geht´s jetzt noch genau hin … und wie lange ?

                      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s