Schlaflos

einmal mehr hatte er sich an ihr berauscht … spürte durch sie wieder … dass er lebt …

einmal mehr versuchte er … sich an ihr „satt“ zu sehen … während sie längst glücklich eingeschlafen war … aber mit jedem blick … wurde er wieder „hungriger“ …

einmal mehr … hatte er diesen song im kopf … den er nie für sie spielen und singen würde … weil er gut … aber eben nicht perfekt war … obwohl … er die zwei von anfang an verband …

einmal mehr stand er auf … nahm sich eine kühle flasche wasser … ging in den musik-keller … griff zur gitarre … drehte den verstärker auf … und feierte sie nochmal …

diese wundervolle frau … diesen friedlichen … sonnigen ort … und sein neues leben …

73 Gedanken zu “Schlaflos

  1. Von wem ist die Rede? Von der Frau für die du durch die Nacht nach Spanien/ Portugal (?) gefahren bist.
    Dir ist schon klar, dass es ein Perfekt nicht gibt? Und dass du mehr Freude am Leben hättest, z.B. am Musizieren, wenn du es nicht klammheimlich machen würdest. Wie gut bist du denn? Hast du schon mal in der Öffentlichkeit gespielt? Oder zumindest für deine Liebste.

    Gefällt 1 Person

      1. Habe ein gutes Gedächtnis… Und schau/ höre, der hier ist auch nicht perfekt und trotzdem bereitet er vielen Menschen Freude. Ich würde gerne mal hören wie du spielst, würdest du mir bitte eine MP3-Aufnahme per Email schicken? So schlecht kannst du wirklich nicht sein. Ist es Bescheidenheit, oder etwa Versagensangst… oder denkst du etwa, dass du nicht gut genug bist?

        Gefällt 1 Person

          1. Also bei mir rocken die Boxen ordentlich…. vielleicht hast du einen älteren Webbrowser. Apropos Boxen: Welche hast du? Bzw. Verstärker.

            Mal schauen ob der Link bei dir abrockt.

            Vielleicht werde ich eines Tages auch (mindestens) so gut wie die obigen Kollegen(-in)…

            Gefällt mir

          1. Die auf dem zweiten Video sind ebanfalls sehr gut. Weist du, als ich jünger wahr wollte ich zwar Gitarre lernen. Da ich jedoch bedenken hatte es nicht perfekt von Anfang an zu lernen habe ich es gar nicht gelernt. Merkst du die Parallele zu deiner Einstellung? Seit ein paar Jahren habe ich doch angefangen zu üben, wegen Zeitmangel kann ich bis heute praktisch gar nichts auf meiner schönen Western-Gitarre….

            Gefällt 1 Person

              1. Ganz genau! Wobei es eben die Bedenken waren falsch zu lernen und nicht die Ansprüche. Werde jedoch noch Gitarre lernen, plus eGitarre, die ebenfalls mir gehört, dann noch Akkordeon, Keyboard, Geige, Saxophon, und mal sehen was noch kommt… 😉 Zeit habe ich ja noch, 40 Jahre ist eine lange Zeit. 😉 Ob die FINGERFERTIGKEIT noch „mitspielt“? Wie sieht es bei dir mit den flinken Händen aus? Wird es tatsächlich schwerer mit der Zeit ein Instrument zu lernen?

                Gefällt 1 Person

                1. keine ahnung … ich lerne ja keins mehr … aber es soll schwerer werden mit zunehmendem alter.

                  was meine finger angeht … so ist meine linke hand/arm ja seit einiger zeit ziemlich lädiert … aber das ist ein anderes unerfreuliches thema … welches ich im blogland ja schon zur genüge behandelt habe …

                  dir wünsche ich jedenfalls viel freude … bei der umsetzung deiner pläne … in den kommenden 40 jahren …

                  Gefällt 1 Person

  2. Wenn man nicht spielen kann oder WILL, muss man eben singen:

    PS.: schon witzig, wenn man die Fledermaus zuerst fragt, was denn ‚Creep‘ bedeutet…und dann was ‚weirdo‘ heißt und sie nur antwortet: „Sag doch, dass Du Radiohead hörst.“ ;-D

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s