Wir waren noch Kinder V … Nicht jedes Wiedersehen macht Freude

… * es ist das gleiche kleid … nur in 36.* …  mit einladender geste lässt sie mich ein und dreht sich, … zwecks präsentation  … gekonnt einmal um die eigene achse.

* … du bist nichtmal 30.* … stelle ich mich mühelos … noch blöder als ich eh schon bin.

* … 36 ist die größe, du unwissender. … hat nichts mit dem alter zu tun.*
… geht sie ohne probleme … milde lächelnd … auf meine selbst(dumm)darstellung ein.

* … unfug! … ich kenn nur C, D … und doppel-D.* … treib ich´s auf die spitze.

* … ach, … mit B gibt der herr sich erst gar nicht mehr zufrieden? … das war mal anders. … als du mir damals die 34 ausgezogen hast, .. hat dir noch alles gefallen … was du endeckt hast.*  … nun werde ich fast getadelt. … allein durch ihren vorwurfsvollen ton.

fast komm ich ins grübeln. … wenn ich sie so ansehe, … kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass sich überhaupt irgendwas verändert hat an ihr. … sie ist wie damals, … ein junges mädchen, … das auf mich wirkt wie eine junge , begehrenswerte frau. … oder umgekehrt? … oder beides? …  hat MUTTI mir den gar nichts beigebracht? … doch! … Mama hat mir mal gesagt, … eine frau … fängt erst ab 30 wirklich an … eine frau zu sein.

über meine eigenen gedanken schmunzelnd … stelle ich fest, dass  das aus der sicht meiner Mum vielleicht stimmen mag, … aber dieses zauberwesen, … war definitiv eine dieser lobenswerten ausnahmen, … die so manche regel bestätigen.

nachdem ich ihr glaubhaft versichern konnte, dass sie in jeder hinsicht für mich immer das NON PLUS ULTRA  … war,  … ist …  und ewig bleiben wird … wird ihr lächeln milder und sie führt mich stolz durch ihre kleine, … aber … sehr geschmackvoll eingerichtete wohnung.

vor dem modernen hellen wohnzimmerschrank, … in dem sich ein gerahmtes foto unserer damaligen schulfußballmannschaft befindet … bleiben wir stehen.

… wieder kommen erinnerungen hoch. … sie hatte diese aufnahme selbst gemacht, … nachdem wir ein hallenturnier gewonnen hatten. … direkt neben mir steht THOMAS, … der junge, der schon immer scharf auf sie war, … sich nach meinem verschwinden damals an sie heftete … und sich nach ihrer aussage … bis dato nicht mehr wirklich abschütteln ließ.

meine anfängliche verwunderung,  dieses bild … in ihrem glasschrank zu finden weicht plötzlich dem bewusstsein, dass er schließlich hier ein und aus ging. … er war ihr lebensgefährte … all die jahre … und von männern, die ihnen etwas bedeuten, … pflegen frauen nun mal gelegentlich auch bilder aufzustellen.

* Thomas hat echt gut gespielt bei dem turnier damals in der Stadtsporthalle.* … lobe ich meinen damaligen mitspieler.

* … ach, … der hat auch mitgespielt ?* … antwortet Petra lapidar mit einer gegenfrage … während sie … einen strauß langstieliger,schwarzroter rosen … welchen ich ihr … noch gedankenversunken …  schon an der tür überreichte … in eine extravagante, riesige kristallbodenvase stellt.

* … frag nicht so. … ich denke mal, … du hast das foto wohl wegen ihm hier aufgestellt … und nicht um dich ewig daran zu erinnern, dass du mich während des turniers für jedes tor mit einem kuß belohnt hast.* … stelle ich … eine nicht sonderlich gewagte behauptung auf.

* … das dachte er wohl auch.* … kommt die spontane antwort … noch cooler … als der drink … den sie mir jetzt reicht.

———-

minuten später … taucht Thomas … wie verabredet auf, um seine restlichen sachen abzuholen.

wie auch früher schon immer, … begleitet  von seinen beiden besten kumpels. (Jörg+Martin)

das bild, … war schon zur schulzeit lustig. … Thomas, … eh schon ziemlich klein gewachsen, … zwischen zwei (2jahre älteren) klassenkameraden … die zu der zeit schon … fast 2 meter groß waren … naja … 1.89m und 1.91m …

Bodybuilder … sind sie jetzt alle drei, … was den anblick eigentlich noch ulkiger werden lässt.

spontan entdecke ich eine formel … zur berechnung des IQ in 2 von 3 fällen.

:   #  länge + breite  durch 2 minus lebensjahre. #

bei Martin und Thomas … müsste das ergebnis ziemlich präzise sein.

in ihrer weisheit, … haben die beiden idioten wohl auch beschlossen, … mich zu ignorieren. … nur Jörg, der zur damaligen zeit auch irgendwie mein freund war , … begrüßt mich freundschaftlich und fordert mich auf, für eine zigarettenlänge mit ihm auf den balkon zu gehen.

die beiden anderen fangen an, Tommy´s  habseligkeiten aus dem kleinen trainingsraum,  zu holen und sie in einen vor dem haus geparkten VW Transporter zu verladen.

die wohnungseigentümerin scheint auch keine lust auf konversation mit ihrem ex zu haben und schließt sich unserer kleinen zigarettenpause an. … da sie mir freundlicherweise meinen dritten Chivas mit eis und Cola anbietet, … nehme ich  die von Jörg angebotene Camel-Filter … sowie auch Petras einladung meinen wagen gleich in der tiefgagarge abzustellen an.

*  ok,  lasset uns rauchen und saufen. … so jung sehen wir uns nie wieder … und ich komme auch mit ´nem taxi nach haus.*
freue ich mich über das treffen mit Jörg … und ziehe genüsslich an meinem schon 5ten glimmstengel in dieser woche.
* … jaja, … wenn ausnahmen zur regel werden.* … scherze ich noch, obwohl ich schon zu der zeit … mehr „nicht“- … als raucher war.

als die gastgeberin kurz „nachschub“ holt, … nutzt Jörg den ungestörten augenblick um mich vor fiesen übergriffen ihres rachsüchtigen exfreundes zu warnen.

amüsiert nehme ich zur kenntnis, was im kranken hirn eines enttäuschten mannes alles so vorgehen kann, … versichere meinem ebenso kräftigen … wie besorgten informanten aber, … dass seine sorge um mich … eher weniger begründet sein dürfte.

* ach Jörg, … solang du nicht auf seiner seite bist, … ist es mir ziemlich egal … wem und wie vielen seiner spießgesellen … ich in den arsch treten muß.* … versichere ich dem dunklen riesen selbstsicher.

als alle sachen von Thomas im VW verstaut sind … begleitet mich eine spürbar erleichterte braune schönheit zu meiner schwarzen schönheit auf 4 rädern … um mir den platz in der tiefgarage anzuweisen.

wie auf bestellung, kommen dann doch noch ein paar dumme wortwechsel zweier kerle zustande, … die eigentlich doch zumindest eines gemeinsam haben, … denn, … dass auch er sie geliebt hat, … daran zweifelte ich nie. … erst recht jetzt nicht, … als mir sein hass und seine verachtung offen entgegenschlägt.

*  … hab mir gleich gedacht, dass die ANGEBERSCHLEUDER dir gehört. … oder is die karre nur geliehen, .. um hier auf dicke hose zu machen? * … startet er einen mäßig originellen versuch mich zu provozieren.

nun ja, … was soll ich sagen, … es gibt leute, … denen verzeihe ich ihren kümmerlichen geist … und steige begeistert ein. … teilweise sogar auf ihrem niveau.

* … warum der neid,TOM ? … wie ich hörte, bist du busfahrer. … da fährst du doch auch ein auto mit vielen PS. *

*  Petra, pass auf. … mit seiner Scheißkarre in deiner garage fängt es an … und ehe du dich umsiehst … nistet er sich bei dir ein. … * … will er munter weiter hetzen, .. doch Sie unterbricht ihn schnell …

*  lass gut sein Thomas … ich hab versucht dir zu erklären, dass es nichts mit ihm zu tun hat. … auch wenn es dich schon lang nichts mehr angeht. … falls du es nicht bemerkt haben solltest, … du und ich … das gibt´s nicht mehr.  das gab es nie wirklich.*

ihre letzten worte haben ihn sichtbar getroffen … und wenn sie mir nicht ihr martyrium ziemlich ausführlich geschildert hätte, … würde er mir jetzt leid tun.  … um seinen schmerz zu dämpfen … biete ich ihm schnell neue angriffsfläche … und ziehe seine agression wieder auf mich.

* … mach dir keinen kopf, alter freund … was ein „nest“ angeht, … bin ich recht gut versorgt. … im ganz bescheidenen rahmen natürlich nur. … keine 200 quadratmeter wohnfläche … nichtmal einen gescheiten partykeller … wegen dem blödsinnigen pool da unten … und in die mickrige garage krieg ich auch nicht mehr als den schwarzen Targa, … den Land-Cruiser … und die fast untermotorisierte Kawasaki.*

soviel zum thema … niveau … und meiner vielgelobten anpassungsfähigkeit.

Petra wendet sich zum himmel blickend ab … und ich habe für einen winzigen moment das gefühl, … dass der hinweis auf meine zu dem zeitpunkt doch wahrlich bescheidenen wirtschaftlichen verhältnisse … nicht unbedingt nötig gewesen wären.

Spaß … hat´s aber doch gemacht … und seine reaktion … bestätigt mich mal wieder in der meinung, … dass er´s genau so braucht.

* dann brauchst du ja nur noch ´ne schlampe .. die sich von deiner schickimickifassade blenden lässt und das glück ist komplett. … da stört es auch gar nicht mehr, dass du weder in der nationalmannschaft, … noch bei einem großen club gelandet bist. … im kampfsport hat´s auch schon bessere gegeben, … aber du kannst ja wieder hier, … bei deinem ersten verein spielen und boxen. … für die blinden, … bist selbst du versager noch ein held.*

ein günstiger augenblick aus dem gespräch auszusteigen … und als der klügere angesehen zu werden, … der nachgibt? … nicht für mich.

* … weißt du, leuchtender held des berufsverkehrs … ich hab es halt weder mit schlampen,  … noch habe ich diesen ehrgeiz aufgebracht, … mich auf eine sache so zu konzentrieren, … wie du auf deine unvergleichliche karriere im öffentlichen nahverkehr. … mit meiner unprofessionellen einstellung … vieles im leben einfach mal ausprobieren zu wollen …   kommt man(n) zwar nicht weit  … aber ich kann damit leben. *

* wir sehen uns noch. … verlass dich drauf.* … zischt er hasserfüllt und wirft wütend die tür des Transporters zu.

* wenn ich jetzt behaupten würde, dass ich mich darauf freue, … hört sich das wahrscheinlich so cool an, … wie in den schlechten filmen im bahnhofskino, … die du schon damals dem regelmäßigen schulbesuch vorgezogen hast, … aber dann müsste ich lügen.*
…  reagiere ich nochmals auf sein … wie sich bald herausstellen sollte … nicht ganz so leeres versprechen.

* … auf das, was dich erwartet, lieber André  … kannst du dich auch nicht wirklich freuen. … es gibt nämlich ein paar leute, … die behaupten, … dass du gar nicht so stark bist, … wie du aussiehst.*
versucht er noch sowas wie eine drohung loszuwerden … bevor er mit durchdrehenden reifen … den schauplatz verlässt.

meine letzen 2 worte hört er nicht mehr …

* … die lügen.*

46 Gedanken zu “Wir waren noch Kinder V … Nicht jedes Wiedersehen macht Freude

        1. die kleinen Ladys lechzen ja jetzt schon nach ihm … die schwärmen seiner zwillingsschwester immer von ihm vor … und sie versteht das sogar …

          er ist schon ein toller hecht … unser kleiner supersportler … und er lässt sich von den jungen auch von seinen schwestern vorschwärmen …

          die bengels trauen sich aber nicht dran an die mädels … und DAS ist auch GUT so … 😈

          Gefällt mir

  1. Vergessen zu erwähnen: gibt nen halben Stern Abzug, weil Dein Ernst??? Größe 36 ???? …und ich dachte, der Held steht auf richtige Frauen …muuaaaahhhh, dat is doch keine Konfektionsgröße für Frauen , die Größe Hängen die nur in Kaufhäuser, damit die Ständer voll aussehen, kauft kein Mensch 😂😂😂

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s